Mittwoch, 18. August 2010

Riesenaufregung: Super-Verbesserungsversuche für kaputtes Augsburg-Image! Anonyme Facebookler haben superwahnsinnige Ideen für Zirbel-Town!

Ist diese arnonyme Augsburger Aktion ein Gift-Attentat gegen die 50.000-Euro-Gribl-Einfalt-Melcer-Aktion:
Löbe mich. Dein Augsburg?

- - -
Bild: So seriös begrüsst die Arbeitsgemeinschaft Löbendiges Augsburg die Facebookler: "Liebe Freunde, bitte empfehlt uns euren Freunden und sagt Ihnen, dass wir für eine gute Sache einstehen! Wer was bewegen will, muss große Wellen machen! Und so geht's: Geht auf unser Profil und klickt unten links auf "Freunde für AGLA vorschlagen" und wählt alle Eure Freunde aus und klickt auf "Vorschläge senden".

Die besten Vorschläge für ein Löbendiges Augsburg waren bis jetzt:

x Marcus Litowski: "Ich schlage vor, dass interessierte Bürger sich Farbkübel nehmen dürfen und diese zwischen Maxstraße und Dom ausschütten."

x Maximilian Meyer: "Ich würde vorschlagen, an Augsburger Parkbänken einfahrbare Nagelbretter angebracht werden, und nur für Personen mit regelmäßigem Einkommen, werden diese eingefahren. Nachgewiesen wird dies mit einer Karte. Somit muss der Gutbürger nicht im Zweifelsfalle zwei Bänke weitergehen, weil sie im wahrsten Sinne des Wortes belegt sind."

x Christine Wilholm: "Ich kaufe mir sofort einen Hummer und fahre damit so lange in der Augsburger Annastraße auf und ab, bis sich da keiner mehr rumzulaufen getraut. Und wenn da keine Fußgänger mehr sind, brauchen die auch keine eigene Zone mehr! Und parken tu ich dann neben meinem Loft im Ex-Rathaus im Glasausfzug-parkgaragendings und proste meiner Protzkarre mit Schampus zu, während ich Kaviar fresse. Und wehe, wenn ich von draußen auch nur einen Pieps höre von Menschen, Kindern und anderen Abscheulichkeiten, denen hetze ich meine Privatsecuritiy auf den Hals. Dass das mal klar ist. Der Augsburger Moneyspießer muss endlich zu seinem Recht kommen!"

x Arbeitsgemeinschaft Lebendiges Augsburg fordert: "Untertunnelung des Rathausplatzes zur Tiefgarage mit kostenlosen Parkplätzen! Diese tolle Realsatire mit doppeldeutigen Aussagen findet in Facebook immer mehr Freunde. Weitere Forderungen sind z.B. der Ausbau des Rathauses zu Loftwohnungen mit Aufzug für Autos, der Bau einer Lärmschutzmauer von 25m Höhe in der Maximilianstraße (ach den Debatten um Lärm und Müll müssen jetzt Konsequenzen gezogen werden ;-) und der zweispurige Ausbau der Annastraße für den Autoverkehr."

x Lisa Vasvari: ‎"Man könnte in augsburg geld sparen, indem die grünflächen gerodet und danach grün angemalt werden. davon haben dann alle was, sogar die zeckenphobias..."

* Ganz Augsburg, selbst die Polzei, die Justiz, die Medien und die Politiker, rätseln verzweifelt über diese dubiose Aktionsgemeinschaft bei Facebook und wollen krampfhaft wissen, wer dahinter steckt. Volker Schafitel womöglich, das Rumpelstilzchen der Augsburger Archtitektur-Sezene? Will man damit ein neues Augsburger Bürgerbegehren einläuten? Oder gleich mehrere? 

* Vorsicht: Schon formieren sich die Verbesserungs-Gegner unter denen auch einige bekannte Augsburger Werbeagenturen stecken sollen, die ihre Felle davonschwimmen sehen. Einer hat sich schon auf der Facebook-Seite hemmungslos geoutet und greift an:

x Sosouke Sagara: "Ich glaube so einen Blödsinn wie in Ihrem Infotext habe ich schon längere Zeit nicht mehr gelesen. Große Kommerztempel und Abriss historischer Bauten für Bonzenwohnanlagen werden als Glanzstücke der Stadterneuerung genannt? Dazu Ausbau des Individualverkehrs? Als würde die City nicht sowies...o schon in Autos ersticken..."
---

Bild: Freunde und Feinde auf der umstrittenen Facebook-Seite der Augsburg-Verbesserer. Komischerweise sind kreative Datschis wie Daniel Melcer, Siegfried Einfalt, Peter Grab, Peter Garski, Andreas Bubmann, Richard Goerlich, Peter Bommas, Kurt Idrizovic, die Kannlers, Florian Pittroff, Alexander Möckl, Johannes Althammer, Franz Fischer, Tom Dittrich, Christian Stock, Ute Legner, Martha Schad, Harry Winderl, Marcelo Santos, Richard Goerlich, Claus Scheele, Markus Mehr, Jürgen Alaska Winter, Lydia Daher, Gerhard Seckler, Horst Thieme, Silvano Tuiach, Herr Braun, Götz Beck, Hansi Ruile, Jean Stein und Dr. Kurt Gribl noch nicht dabei. Verpassen die den Anschluss an eine neue Augsburg-Bewegung?