Freitag, 31. Oktober 2014

Gerettet ...


Diese beiden Hund,e von der Rasse Podenco, hat eine Augsbürgerin in Spanien vor dem Tod gerettet. Jetzt spazieren sie mit ihrem Frauchen lebensfroh durch die Frauentorstraße und beschnuppern auch neugierig unsere Fotografin. 

In die Luft geflogen?


Man hört in Augsburg Gerüchte, dass ein teurer Luxussportwagen, angeblich ein Ferrari, in die Luft geflogen sei. Aber nicht, weil ihm Flügel verliehen worden sind, sondern weil man angeblich eine Bombe reingelegt hat.



Dieses angebliche Attentat soll sich im Augsburger Stadtteil Kriegshaber abgespielt haben. Nicht weit vom Gelände des Gaskessels und dem Eros-Club "Colosseum" entfernt. Ob sich zwei Personen im Ferrari befanden, konnte uns bisher offiziell nicht bestätigt werden. Auch nicht, was mit den beiden Personen passiert ist, die zu dem Ferrari gehört haben sollen.

Wer sagt da, in Augsburg passiert nix?


Wir bleiben dran.