Donnerstag, 2. September 2010

Wurde Augsburgs Handwerkskammer-Chef gegen Tunnel missbraucht? Wer steckt hinter der Anarcho-Aktion auf Rathausplatz?


Bild: Das ist der Hammer: eine völlig unbekannte Gruppierung mit dem dubiosen Namen "Projekt Augsburg City" hat jetzt auf dem Rathausplatz in einer Anarcho-Aktion bekannte Augsburger mit riesigen Gesichtern als Zeugen gegen den Tunnel-Bau am Kö aufgestellt. Darunter auch den Kopf von Augsburgs Handwerkskammer-Präsidenten Jürgen Schmid.

* "Das Handwerk will jetzt den Start am Kö. Ohne Tunnel geht das. Fangen wir an." Solche provozierenden Worte werden auf den teuren Werbebannern dem Handwerkskammer-Präsidenten Schmid in den Mund gelegt.


* Darüber sind Augsburgs Handwerker total empört und entsetzt. Sie überlegen schon, die Kripo einzuschalten, weil manche glauben, hier wurde ihr Vorstand gegen das Bürgerbegehren für ein Tunnel am Augsburger Königsplatz missbraucht. Wo doch viele Handwerker unterschrieben und gesponsert haben, wie zu hören war.


Bild: Hier ist auf legale Weise ein Foto von Jürgen Schmid auf der Homepage der Augsburger Handwerker zu sehen.

* Unverständlich bleibt uns, dass diese Anarcho-Aktion von Augsburgs Ordnungshütern unbeachtet die Datschiburger belästigen und verwirren konnten. Hier muss schnell gehandelt werden!

Auch diese Augsbürger wurden von der geheimnisvollen Vereinigung wohl missbraucht:


Warum verleugnet Augsburgs Bürgermeister Grab seine Kinder? Hat er wirklich nur eine Tochter?

* Wie oft wurde schon über den mysteriösen Kinderreichtum des Augsburger Kusspo-Bürgermeisters Peter Grab gelästert und gelacht. Nach diversen Gerüchten soll der Mann von der Partei Prost Augsburg! schon etliche Frauen hinter und vor sich haben. Dazu auch einen ganzen Kindergarten voller Nachwuchs.  Angeblich. Selbst Zwillinge mit einer Mitarbeiterin wurden ihm schon während einer Ehe mit einer anderen Frau angedichtet, was später auch mit seinem Boss Dr. Kurt Grübl-Schmalz passierte. Frucht...äh...furchtbares Augsburg!

* Jetzt klärt Peter Grab endlich dieses dumme Gerücht. Auf seiner Facebookseite könne alle Dummquassler nun sehen, dass Peter Grab nur eine einzige Tochter hat: Julia Grab!


Der Beweis: Auf seiner Facebook-Seite gibt Kusspo-Mann Peter Grab bekannt,
dass er nur 1 Tochter hat.

P.S.: "In Zukunft wollen wir von irgendwelchen Falschinformanten in dieser Richtung nix mehr hören!", faucht unsere ukrainische Putzfrau die Redaktion an.

Unser Plärrer-Geheimtipp! Weitersagen verboten!


Wir reden nicht lange herum: Unser Geheimtipp auf dem aktuellen Plärrer ist ein Teller mit sauren Hühnermägen im kleinsten Plärrer-Zelt: der Hühnebraterei. Dazu flotte Service-Girls und es spielt eine nette Mini-Kapelle. Origineller gehts nicht mehr.

P.S.: Zur Verdauung der sauren Hühnermägen ist dieses rasende Fahrgerät auf unserem Bild hervorragend geeignet! Da dankt der Darm!