Freitag, 23. April 2010

Toll: Wunderkörper im Bärenkeller!


Bild: Ein herrlicher, halbnackter Körper am Rande vom Augsburger Bärenkeller.

* Wir trauten unseren Augen nicht: Wir sahen am Rande des Augsbuger Bärenkellers, der seit ein paar Tagen durch den Autor Georg Klein auch zu literarischen Ehren gekommen ist, einen wunderbar gebauten halbnackten Mann auf dem Gehweg in der Sonne sitzen. Direkt vor dem Friseursalon Poth, in der Hirschstraße.69.

* "Ach", seufzten da unsere männlichen Redakteure, als sie den herrlich geformten Körper am Straßenrand sahen, der durch die leichte Behaarung auf der Brust irgendwie an einen Kuschelbären erinnerte, "wenn wir doch nur Frauen wären!"