Samstag, 5. Januar 2019

Frau Holle friert am Kö. Venedig ist nicht weit und Gesundheitszentrum am Hbf.

Schöner weißer Kö.

Jetzt, durch den Schneefall, wird klar, warum der neue Augsburger Kö so ein hohes Dach bekommen hat: nicht die Eitelkeit des Architekten und seine Auftragssumme sind dafür verantwortlich, sondern die AVG, die so ihren frierenden Fahrgäste die Freuden des Winters bieten wollen.


Wunderbares Logo auf den verschneiten Wartebänken.


Wir erklären Augsburg zur Schneestadt

Fußgängerüberweg Schaezlerstraße am neuen Kö: Fahrbahn wird geräumt, der
Schnee wandert zur Seite. Fußgänger erhalten damit das Venediggefühl bei
Hochwasser, weil der Schnee durch das Salz schmilzt.


Bei Regen und Schnee wird es am Augsburger Hauptbahnhof klar, dass der neue Bahnsteig F (wie Flop!)
zu den gesündesten Bahnsteigen der Welt. Hier warten die Bahnbenutzer bei viel frischer Luft, die durch das winzige Dach hier bestens durchströmen kann, auf ihre Züge.