Samstag, 13. Februar 2010

Genial oder plemplem: Gribl will nach Jugendstilbad auch Rathaus verscherbeln!

Bild: Sind das die Bewerber ums Augsburger Rathaus? Werden sie es kaufen wollen?

* Völlig glücklich holte neulich mal wieder Bürgermeister Hermann Weber einen Kaffee für seinen Boss. Es gab gute Nachrichten mitten in der Augsburger Sparwut. Nun soll nicht nur das Alte Stadtbad, ein Geschenk vom CSU-Heiligen Franz Josef Strauss, zum 2000-Jahre-Jubiläum, verscherbelt werden, sondern auch das Augsburger Rathaus.

* Spar-Kommissar Hermann Weber hat nämlich in nächtelangen schlaflosen Bemühungen errechnet, dass auch das Augsbuerger Rathaus keinen Gewinn, sondern nur Verlust abwirft. Weber zu Gribl: "Mensch, Kurti, was soll der alte Kasten. Wenn wir den behalten, müssen wir unsere Referentengehälrter kürzen!"

* Das finden wir ganz toll! Endlich schlachtet einer in Augsburg mal die heiligen Kühe. Weg mit dem Alten Stadtbad, weg mit der Rathaus! Das ist doch genial und kein bisschen plemplem, oder?

* Wir haben doch schon beim fantastischen Spiral-Parkahaus, ein Hightech-Juwel, neben dem ehemaligen Hauptkrankenhaus mitbekommen, wie gut Augsburg moderne Bauten tun! Schaut da mal hin! Ganz Deutschland, ja, die ganze Welt beneidet uns darum!

* Das können wir nur immer wieder all denen altmosichen Miesmachern mit ihren angeblichen konservativen Werten empfehlen, die so nostalgisch-doof an vermoderten so genannten Bau-Juwelen wie dem Kaiserhof, dem Hotel Drei Kronen, die Hochablassgaststätte, dem Frauentor oder dem Ludwigsbau hängen. Hört auf zu träumen, kommt doch endlich in der Realtiät an.

* Das war halt noch ein Superstadtrat, der Augsburg in die moderne Zeit geführt hat, die dadurch unsere Stadt im ganzen Universum berühmt machte.

* Eine Stadt und ihre Einwohner brauchen keine schönen Häuser! Eine Stadt und ihre Einwohner brauchen nur schöne Zahlen!

* Unsere ukrainische Putzfrau hat auch eine famose Spar-Idee für Augsburg: "Ich würde auf dem Rathausplatz einen Flughafen hinbauen und den Perlachturm an die Lufthansa zur Flugüberwachung verkaufen!"

Augsburg: Ukrainische Putzfrau streitet ab Mutter von Westerwelle zu sein!

Bild: Macht sich der dekadente Guido Gesterwelle in der Augsburger Fuckerstrasse an die Josefa Ackermann ran?

* Wie wir hören mussten, streitet unsere ukrainische Putzfrau plötzlich ab, die Mutter von FDP-Diktator Guido Gesterwelle zu sein. "Mir reichts schon, dass ich für den Augsburger FDP-Fallschirmspringer Möllemann den Bauch, äh, Kopf hinhalten musse", klagt sie.

* Außerdem sollen wir der deutschen Öffentlichkeit was Wichtiges von ihr mitteilen: "Ich verstehe diese Aufregung um Menschenwürde, Sozialisums, römische Dekadenz und Hartz IV Empfänger überhaupt nicht. Wenn ich Bundeskanzlerin wäre, würde ich einfach jedem Deutschen bei der Geburt statt der Geburtsurkunde sofort einen Ausweis als Beamter geben. Dann gibt es doch keine Arbeitslosen mehr, oder?"

Augsburger ärgern sich über Akt-Foto aus dem Finanzamt!

Und gleich kommt es ...
... direkt aus dem Augsburger Finanzamt ...

... anonym uns zugemailt! Sauerei!