Montag, 9. Dezember 2013

Blitz-Meldung: Die Mobilitäts-Drechscheiße dampft gewaltig! Kommt: Bürgebegehren gegen das Loch unterm Hauptbahnof!

Tunnel hin, Tunnel her. Die Augsburger Mobiltitäts-Drehscheiße dampft gewaltig. Bürger im Thelottviertel wollen kein Loch unterm Augsburger Hauptbahnhof, der ihr Viertel mit Verkehr, Lärm und Krach abfüllt. 




Die DAZ meldet dazu: 

"Am heutigen Montag wird in Augsburg den Abendstunden ein spektakuläres Bürgerbegehren auf den Weg gebracht.

Dabei geht es um eine Veränderung der Trassenführung der Linie 5 und somit gegen die ehrgeizigen Pläne der Stadtwerke, unter dem Bahnhof eine Straßenbahnhaltestelle zu bauen. Anwohner des Thelott- und Rosenauviertels, die unmittelbar vom Bau des Westportals und der Linie 5 betroffen sind, haben sich zu einem Bürgerforum zusammen geschlossen, das sich heute Abend in der Fischerstube trifft, um ein Bürgerbegehren, das eine Idee von Volker Schafitel aufgreift, auf den Weg zu bringen."

Augsburgs Zukunft: Der Sturz des OberBaumeisters Dr. Kurt Gribl durch ein Bürgerbegehren gegen einen teuren, schlechten und unnötigen Tunnel, der die Lebensqualität vieler Bürger zerstört? 


Wird das Grübl-Mobil jemals in der Zukunft durch ein kahles Loch unterm Augsburger Hauptbahnhof im Thelottveritel ankommen? Es sieht nicht gut aus ... für die Mobilitäts-Drehscheisse. 

Unsere ukrainische Putzfrau meint: "Da war doch mal was mit einem Bürgerbegehren gegen ein Tunnel unter dem Kö in das Gribl irgendwie verwickelt war. War er damals dagegen, oder dafür?"