Donnerstag, 26. Juni 2014

Mit einem hohem Unvergesslichkeits­-Faktor


Doku-Shot: Richtigen egozentrischen Schmarrn lässt der Augsburger Krimi-Heini Peter Garski bei einem Interview mit Franz Scherer von der Internet-Nachrichtenseite "my heimat" schamlos ab.

Dabei gibt er sich völlig illegal als Arno Löb aus, der unseres Wissens, damit null zu tun hat. Unser Herr Ausgeber ist gerade im Urlaub und wird später darauf sicher mit allen Mitteln reagieren.

Es geht bei diesem Gespräch um den Helmut-Haller-Platz und seine baldige Einweihungs-Fete. Eitelkeiten und Selbstlob ohne Ende von dem Phantom Peter Garski der sich für keinen Blödsinn zu schade ist.

Wie dieser Garski über den neuen Sportreferenten Dirk Wurm, den Stadtrat Dieter Benkard herzieht, das ist mehr als unter der Gürtellinie. Und warum findet er einen blondierten Oberbürgermeister Gribl lustig?

Es ist nicht zum Aushalten. Ganz schlimm. Wir bringen dazu lieber nichts. Garnix! Sonst zerstört der Garski-Schleim noch das gesamte Internet.


- - -

Lies hier das gesamte Quatsch-Interview mit Peter Garski.