Freitag, 22. Juni 2012

Vorsicht: Der Neue Kulturrat will Bürgermeister Grab Job und Geld wegnehmen! Böse: Greifen Kultur-Ratten an?





Bild: Augsburgs flotte Pop-Jugend will den "alten Augsburger Kultursack" Peter Grab ab sofort tüchtig ausrauben ....

Jetzt verdient der Augsbuger Sport-und Kulturbürgermeister Peter Grab (Prost Augsburg!) auf seinem Posten kaum genug, um seinen unzähligen Kinder und Ex-Gattinnen zu ernähren, da kommt nun plötzlich so ein Haufen Kultur-Schaffender daher und will ihm Job samt Kohle abnehmen.

Kulturrat, so nennen sich diese scheinheiligen Diebe, die so tun als würden sie Augsburg in einen Kultur-Himmel verwandeln wollen. Aber schon einem Richard Schwoerlich ist es nicht gelungen, dem Grab was wegzunehmen, das sollte dieser sogenannte neue "Kulturrat" sich hinter die Ohren schreiben.

Einige von der Augsburger Partei Pro Arschloch nennen diese neue Kultur-Engagierten aus der freien soziokulturellen Szene zwischen Lech und Wertach bereits spöttisch: "neue Kultur-Ratten!"

Unsere ukrainische Putzfrau meint: "Wir wollen viel lieber einen Augsburger Pop-Beauftragen, der sich wirklich in der Show-Branche auskennt. Und da gibts für mich eigentlich nur einen: Unser Augsburger Schlager-König Gerhard "Sweety" Schönherz!"


Foto: Dieser Mann blickt durch im Pop-Geschäft: Ganz Augsburg schreit nach Gerhard "Sweety" Schönherz als neuen Augsburger Pop-Beauftragten.