Donnerstag, 21. Oktober 2010

Genial: Augsburg-Boss Grübl-Schmalz erfindet für hübsche Blondine neuen Beruf!

Jung, hübsch, blond und duftet herrlich: Eva Weber, für die von der Augsburger CSU-Führerschaft im Stadtrat extra ein neuer Beruf erfunden wurde: Referatsleiterin! Sie muss nun unter dem Angriff von Neidhammeln leiden.


Sie arbeitet im Augsburger Wirtschaftsreferat, ist hübsch, duftet fein und ist unfassbar blond: Eva Weber!

Nun fallen einige Neidhammel über diese attraktive Dame im Augsburger Wirtschaftsreferat her, wo sie unermüdlich als Justitiarin wühlt und schuttelt. Grund des frischen Neids: Sie wurde vom Datschi-Chef Grübl-Schmalz zur "Referatsleiterin" ernannt.

Auch wenn es diesen Beruf in der Augsburger Stardtregierung offiziell nicht gibt, staunen wir doch über die Kreativität von unserem treuen und ehrlichen Grübl-Schmalz. Er hat für die faszinierende Halstuch-Dame den neuen Beruf "Referatsleiterin" erfunden.

Eva Weber ist sogar dermassen toll, dass man sie für den untergetauchten hochleistungsfähigen und unersetzbaren Wirschaftsreferenten Andreas Buhmann als Ersatz nehmen will. Natürlich wird dabei auch überlegt, wie man der engelsgleichen "Referatsleiterin" für ihren lebensgefährlichen Einsatz (Ausbrennungsgefahr!) ein paar Euros mehr zukommen lassen könnte. Auch das ruft natürlich wieder viel Neid hervor.

Allerdings sollen einige Neidhammel nicht wollen, dass die charmante Lady Eva Weber zum Ersatz im Wirtschafserat wird. Mit kleiner angedachten Gehaltsverbesserung von rund 3.000 auf rund 4.000 Euro, netto, so ungefähr.

Manche weibliche Stadträte sind ja schon sauer, weil Eva Weber mit ihrer elfenhaften  Schönheit auf der Regierungsbank im Ausburger Stadtrat sitzen darf - was manche männlichen Stadträte blenden soll -  auch wenn das ihr Posten angeblich nicht hergibt.

"Nur Referenten düfen auf die Regierungsbank", kritisieren einige frustrierte Stadträtinnen, die sich durch ihr kleines Gehalt keine Botoxspritze leisten können. Und nur Referenten dürfen Referenten ersetzen. Aber, jetzt mal ehrlich, unter uns, Hand aufs Herz: Eva Weber ist doch weitaus hübscher als der Buhmann.


P.S.: Wahrscheinlich haben diese Augsburger Neidhammel noch nicht geschnallt, dass Eva Weber keine Tochter vom Bürgermeister Weber ist und dachten, der will doch nur seine Tochter mit einem besseren Gehalt versorgen. Wenn schon sein Sohn bei Gruber-Bau durch seine Abstammung nur Nachteile hat.

ABER: Eva Weber soll nämlich nur die Tochter des ehemaligen bayerischen CSU-Staatssekretärs Alfons Zeller sein. Hat also Null Beziehungen! Ätschibätsch, ihr Neidhammel!

Augsburger Muslims verraten die Geheimnisse für eine glückliche Ehe ...



Der gezeigte Film soll von Augsburger Muslims stammen, die uns endlich verraten, warum eine Ehe ausnahmsweise auch glücklich verlaufen kann ....

Auf der Mauer auf der Lauer ....

Bilder: Neue Bemalung einer längeren, bisher langweiligen Mauer, nicht weit von der Augsburger Jugendherberge entfernt. Gestaltet hat die "wunderbaren" Tiere und die Frau auf der Mauer auf der Lauer laut Signatur ein gewisser "Berni DLM-EOL". 

Augsburgs Hell-Preachers gegen die Hells-Angels? Droht Rockerkrieg zwischen Lech und Wertach?

Bild: In Augsburg scheint sich eine neue Rocker-Gang gebildet zu haben, die sich mit den Hells Angels aus Munich anlegen will. Wir haben gehört, der Anführer der neuen Augsburger Rockergang, die sich Hell Preachers nennen soll, ist ein Mann, der sich auch als King of Datschitown huldigen lässt.