Montag, 5. Februar 2018

Sigi: Mein Kurti kann das. Darf sie den Perlachturm besteigen?

Unser Datschi-Grübl beim Auftritt vor den deutschen Medien
in Berlin mit Milliardenversprechen
im Wohnungsbau bei GroKo.
(Doku-Shot von Bild-TV)

Unser Augsburg-Boss Kurt Grübl, durfte in Berlin als bayerischer CSU-Verhandler verkünden, dass die GroKo unzählige Milliarden in den Wohnungsbau stecken würde. 

Zuhause rief seine Sigi sofort ihren Spion Ritschie Schwörlich an: "Du, mein Kurt kann das."
Schwörlich: Was?
Sigi: Ja, was wohl? Wohnungsbaumininster in einer GroKo. Bayerischer Landtagsabgeordneter, das ist nix für ihn. Der will doch nicht wie der Kränzle im Zug zwischen Augsburg und München versauern.

Schwörlich: Das hat er sich verdient! Dann könnte er auch dafür sorgen, dass der Perlachturm bald repariert wird, kann ja keiner mehr nach oben.

Sigi:  Ich schon, auch wenn wenn mich alle gewarnt haben, aber das war schon ganz schön gefährlich, wo ich als verarmte Fuggerei, englisch ausgesprochen (sie kichert), auf den Perlachturm geklettert bin, hat der schwer gebröckelt ... du weißt ja, der Kurti war als ...

Schwörlich: ... jaja, Perlachturm verkleidet. Super-PR-Gag, aber Wohnungsbauminister, also, übernimmt er sich da nicht ein bisschen? Und was ist mit uns, mit unseren schönen Jobs, wenn er nicht mehr hier  ist?

Hat sie wirklich verbotenerweise den bröckelnden Perlachturm bestiegen? Scheint sie Verbote zu lieben?
(Dokushot FB-Seite Gribl)

Sigi: Keine Ahnung, ich bin ja dann auch in Berlin. Mein Kurti kann Wohnungsbauminister, erstens war ich mit einem Architekten verheiratet, und zweitens war er mit der 'Tochter eines Bauunternehmers verheiratet ...

Schwörlich: Hoffentlich muss er kein Eisstadion bauen. 

Sigi: Danke für den Hinweis, wir sollten den Merkle vorher einmauern, sonst will der mit nach Berlin.

Schwörlich: Das wäre Kurtis Untergang, da gibts ja keine Augsburger Dödel-Medien, die man mit Anzeigen kaufen kann.