Samstag, 28. September 2013

Gribl tutut



Eine mysteriöse Seite ist heute auf Facebook aufgetaucht. Sie enthüllt uns, was der Datschiboss Kurt Gribl wirklich so tut den ganzen Tag. Die Seite heisst darum auch "Gribl tut Dinge".

Das klingt nicht gut. Wir werden da sicher bald noch viel schlimmere Dinge lesen, nehmen wir an. Aber was?

Einfach mal die Facebook-Seite "Gribl tut Dinge" fleissig studieren.


Man sieht jetzt schon wie Gribl die Bundeskanzlerin empfängt, wie Gribl das verpfuschte Eisstadion eröffnet und wie Gribl Oberbetr ... äh ... ürgermeister spielt.

Man sieht auch wie Gribl in Augsburg neue Super-Strassenbahnlinien baut und für die Asylanten in der Ottostraße ein gemütliches Heim einrichtet.