Mittwoch, 6. Februar 2013

Echt geil: Mutter-Ficker-Beutel als heißes Augsburg-Souvenir .....

Der Souvenir-Designer Hans Gerrison stellt bei uns exklusiv seine neuesten "Mother Fugger"-Beutel für Augsburg-Fans vor:

Liebe Heimatfreunde und Augsburg-Fans,

keine City ist so wie unsere Fuggerstadt -

und es ist höchste Zeit für eine besondere Liebeserklärung an unser Zuhause.

Anbei erhaltet Ihr alle Infos über die brandneuen „YOU SEXY MOTHER FUGGER“-Stoffbeutel, die es ab sofort unter www.hansgerrison.de zu kaufen gibt.



Auf Deutsch: "Du sexy Mutter Ficker - Augsburg liebt mich"

Uns freut eine Berichterstattung aber natürlich auch dann, wenn sie nur aufgrund einer netten Gefälligkeit Eurerseits zustande kommt. Wenn Ihr Augsburg nur ein klein wenig liebt, tut Ihr es eh.

Oder weil Ihr schlichtweg nicht wisst, worüber Ihr aktuell sonst so berichten könntet. :)

Feel Spaß, be sexy und führt uns zum Schotter!"


Wir von der Skandal-Zeitung verlosen gleich mal 6 so Säcke an unsere dümmsten Leser: 

Wer kann diese Frage nicht beantworten:

War die Mutter von Fugger wirklich sexy?

(Dumm fuggert gut!)

Wir lieben die Gerechtigkeit ...


Zwei Urteile aus Augsburg:

* Wegen fahrlässiger Tötung hat das Amtsgericht Augsburg eine Ärztin vom Augsburger Klinikum zu 9.000,00 Euro Geldstrafe verurteilt. 

Grund: Ein Familienvater starb wegen tödlichem Fehler im Klinikum.



* Wegen Betrug verurteilte das Augsburger Amtsgericht einen 20 Jahre alten Betrüger zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und drei Monaten.

Grund: Sohn einer Zirkusfamilie wollte Krankenschwester um 10 Kilo Gold bescheißen.

Bild: Augsburgs Schlager-Held Roy Black singt im Krankenbett vom Zirkus-Mädchen Carina und erhält dafür eine Goldene Schallplatte ... Wenn das nicht gerecht ist ...

Wer ist doofer? Schafitel oder die Grünen?


Augsburgs bekanntester Architekt, Volker Schafitel, der sich auch als Stadtplaner engagiert, liegt sich mit den Augsburger Grünen in den Haaren. Es geht um ein neues Kraftwerk in Augsburg. Er klagt jetzt vehement die Doofheit der Grünen an:

"Was veranlasst die Grünen für ein Gas- und Dampfkraftwerk in Lechhausen zu stimmen?

Das von der Schweizer Fa. PQ ENERGY geplant und mit finanzieller Hilfe des börsennotierten New Yorker Investmentriesen Blackstone realisierte Gas - und Dampfkraftwerk GuD in Lechhausen, östlich der AVA, soll eine Leistung von 400-500 Megawatt haben. (Wird exportiert, da vor Ort nicht benötigt!!)

Zum Vergleich: Das Leistungsstärkste deutsche Kernkraftwerk in Gundremmingen hat eine Leistung von 2 x 1344 MW. Moderne GuD´s haben heute einen Wirkungsgrad von ca. 58% (bei Wasserkühlung = Lecherwärmung!) d.h. über 40% der eingesetzten Primärenergie (hier Gas) gehen verloren – das meiste davon für die Kühlung!  Bei Luftkühlung haben sie nur noch einen Wirkungsgrad von ca. 40%. 

Zum Vergleich: Atomkraftwerke haben einen Wirkungsgrad von 35% mit sinkender Tendenz wegen der steigender Rohstoffknappheit und damit verbundenen Uranverteuerung. Durch die großen Netzlängen der AKW´s gehen weitere 6% der Primärenergie verloren.

Der von der GuD in Lechhausen produzierte Strom wird in unserer Region nicht benötigt! Die dabei anfallende Wärme auch nicht!

Würde die Wärme, die von der Gastrubine der GuD erzeugt wird ausgekoppelt und z.B. als Fernwärme genutzt (Kraft-Wärme-Kopplung), erhöht sich der Wirkungsgrad von einer GuD auf 80-90%. Die Primärenergieverluste (Gas) reduzieren sich somit auf 10-20%.

Das Pro Augsburg, CSU, CSM dafür sind war klar. Bei der SPD war ich mir nicht sicher! Aber die Grünen versteh ich nicht. Attac ist jedenfalls dagegen!"