Freitag, 20. Juli 2012

Prost Augsburg lässt rätseln ...




In einem neuen Kultur-Konzept fordern Johannes Althammer (soll wirklich so heissen!) und Werner Lorbeer (soll wirklich so heissen!) von Prost Augsburg ein paar neue Ideen. Dabei schreiben sie:

"Nicht immer werden die finanziellen Rahmenbedingungen in Stadt und Freistaat 
so positiv bleiben. Selbstverständlich muss Augsburg im Rahmen des Freistaats Bayern einen 
fairen Förderungsanteil einfordern und tut das auch mit zunehmendem Erfolg. 

Es bleibt die Erkenntnis, dass ohne eine grundlegende Umorientierung der grundsätzlichen 
Strukturen und Kostenverteilungsverfahren unsere Kulturlandschaft verarmen wird. 
"

Unser meistens besoffener Kulturchef meint dazu: "Ja, äh, wie? Wenn der Erfolg zunimmt und zunimmt und zunimmt, da kann doch nix verarmen, oder? Das ist mir ein Rätsel!"

Hier steht der Rest des Intelligenz-Konzepts der beiden:
http://www.daz-augsburg.de/downloads/Kulturdilemma.pdf




Augsburgs faulste Politiker?



Seit ein paar Tagen sind im Augsburger Rathaus bequeme Sofas aufgebaut. Damit unsere Politiker nicht  mehr im Sitzen schlafen müssen. Das ist im Liegen doch viel gesünder. Und sie schnarchen dabei auch nicht so. Wir haben hier die beiden SPD-Politiker Dr. Linus Hopfendatschi und Harald Knüller die Sache ausprobieren lassen. Kommt gut an, haben wir den Eindruck ...

Über die Kanülen lassen sich die beiden Herren aber ne kräftige Ladung Aktivamat reinlaufen, damit es nicht heisst, sie seien Augsburgs faulste Politiker ...