Montag, 12. November 2012

Gastro-Sensation: Aus Charly Bräu wird Bob's ...



Bild: Die Uhr für Charly Bräu ist Ende November 2012 abgelaufen ... 

Am 1. Dezember 2012 wird im Brauereigasthof Charly Bräu im Augsburger Stadtteil Oberhausen, direkt am Bahnhof, ein Wirt aus der Hammerschmiede einziehen. Dann wird das Charly Bräu "Bob's" heißen. Und dort solls dann die "7.geilste Pizza" serviert werden. Aber auch Burger, Rockmusik und Livebands sollen für flotte Stimmung in der (mehrstöckigen) Bude mit Sudkessel sorgen.


Bild: Das Charly-Bräu hinter einem Flohmarkt auf dem Bahnhofsvorplatz in Oberhausen.

Bob's begann mit einer kleinen Kneipe in der Hammerschmiede. Dann vergrößerte er sich und nahm eine Pizzeria mit Bowlingbahn im Riegel-Center dazu. Mit Terrasse im Sommer. Weiter wurde expandiert mit dem Jeans- und Klamotten-Laden "Vollstoff", der sogar eine Filiale in der Stadtmitte, Steingasse, aufmachte. Ins Gespräch kam Bob's auch durch seine Werbung.


Bild: Mit dieser Werbung einer heißen Lady mit roter Spaghetti-Soße gab's viel Trara.


Bild: Das Bob's in der Hammerschmiede auf der Rückseite des Riegel-Centers.

Die Epoche Charly Bräu ist damit wohl zu Ende. Begonnen wurde sie einst unter der Ägide des Wirtes Charly Held, von dem auch der Name stammt. Charly Held kennt man in Augsburg vom Siedlerhof (Tarantel). Im Gebäude des ehemaligen "Charly-Bräu" befand sich vorher die Diskothek Tenne, in der auch mal Waldemar Hartmann Platten auflegte. Das war noch zu den Zeiten, als die US-Boys sich bei uns noch reichlich im Nachtleben tummelten. 

Vor einigen Monaten ging das Charly Bräu in den Besitz von Thorbräu. Dafür durften Thorbräu statt Augusta-Bräu im Schaller-Zelt von Dieter Held, Charlys Nachwuchs, auf dem Plärrer sein Bier verkaufen. Max Kuhnle und seine Frau Nina brachten sich voll ins Charly Bräu ein und als Geschäftsführer agierte der agile Adi Weidenbacher. Sogar ein kleiner Biergarten mit Café wurde vor dem Charly-Bräu eröffnet.  

Mal schaun, was da dann im neuen Bob's im Dezember dann so abgeht ....