Dienstag, 19. Juni 2018

Supersensationell: da staunt die ganze Welt: In Augsburg bald einen Tag und länger umsonst mit Bahn und Bus fahren!


Wie wir nebenbei erfahren konnten, führt Augsburg bald das kostenlose Fahren mit Bahn und Bus ein. 

Wir freuen uns schon mächtig darauf. Somit kann, wer will, in Augsburg jede und jeder kostenlos, ohne teuren Fahrschein, Streifenkarte und lästiges Abo stunden- und tagelang umsonst durch die Augsburger Innenstadt schaukeln. Das gilt besonders bei schlechtem Wetter. 

Viele kluge Köpfe haben sich das tolle Fahrwunder ausgedacht!

Wie das geht? Ihr staunt ungläubig? Ihr kapiert's nicht?

Unsere schlaue ukrainische Putzfrau erklärt's Euch Doofköpfen:

"Wir dürfen in Augsburg bald vom Königsplatz oder vom Moritzplatz aus je 1 Station durch die Innenstadt gratis fahren. Vom Kö aus mit der Tram also bis zum Hauptbahnhof, zur Frohsinnstraße, zum Theodor-Heuss-Platz, zum Theater oder eben zum Moritzplatz.

Naja, dann fahre ich zum Beispiel kostenlos vom Kö zum Theater, vom Theater wieder zum Kö und von dort zum Moritzplatz, vom Moritzplatz zum Rathausplatz, von dort zurück zum Moritzplatz und dann wieder zum Kö und dann mal zum Theodor-Heuss-Platz und so weiter und so fort, immer kostenlos - den ganzen Tag oder so lange es mir halt Spaß macht. Egal wie voll die Straßenbahn ist und zu welcher Uhrzeit.

Und am nächsten Tag und übernächsten wieder, wenn ich lustig bin.

Tolle Sache!

Und dazu noch kostenlos W-Lan in Tram und Bus die ganze Zeit!

Hier sind die Gratis-Stationen für Tram und Bus in Augsburg zu sehen.


Falls die Brotzeit und die Getränke nicht reichen kann ich ja mal aussteigen und was kaufen, kann ja jederzeit wieder einsteigen."

Juhu: Augsburg wird zum kostenlosen Fahr-Paradies!

Danke, danke Augsburger Stadtwerke, danke Herr Grübl und Herr Cassata, das ist ja der Wahnsinn, wie Weihnachten, Ostern und Geburtstag gleichzeitig!

Ist doch dann völlig wurscht, wie viele Millionen Einnahmen dabei verloren gehen, gell. Der Abbau der städtischen Schulen und des Augsbürgers Freude ist doch das große Ziel!

P.S.: Und viele, viele Menschen werden nach Augsburg ziehen, um endlich gratis mit Tram und Bus durch die Stadt zu gondeln zu können. Da macht Touri-Chef Götz Zeck sicher noch nen Werbe-Knaller draus.

Da schaut die ganze Welt neidisch auf Augsburg!

- - -

UNSER TIPP FÜR OBACHLOSE

Augsburgs Sozial-Experten (ASE) geben bekannt: "Die Augsburger Tram wird mit den Freifahrten zur Wärmestube für die Obdachlosen: Wir empfehlen für die Wintermonate die Strecke Th-Heuss-Patz - Rathaus mit der Linie 2 und wieder zurück (drei Stationen).

Oder, falls der Vorschlag von unserem OB Grübl zum Tragen kommt, die Fahrt von der Kongresshalle zum Rathaus mit der Linie 1 (sogar vier Stationen!). In beiden Fällen gibts am Kö an der Ecke Halder-Hermanstraße die traditionelle Obdachlosenquelle mit Flaschenbier.

Zu den reservierten Plätzen für Behinderte sollten dann aber noch Sitzplätze für diesen Kundenkreis freigehalten werden.

Die Freifahrt könnte so zur Semmeltaste für die Benachteiligten in unserer Gesellschaft werden.
Recht so, Dr. Grübl!"