Donnerstag, 25. März 2010

Kann das in Augsburg passieren?

Bild: Die ersten Sonnenstrahlen sind in Augsburg eingetroffen! Unser Frühlingsrätsel: Wo wurde dieses wunderbare Foto aufgenommen?
Posted by Picasa

Durch Tonbandgerät und Zeugenaussage zu harter Strafe!


Bild: Lebenslang für die Angeklagten im Fall der Kindes-Entführung. Eine dünne Indizien-Kette wurde den Angeklagten zum Verhängnis. Auch das Geständnis eines Verstorbenen. Was von Geständnissen zu halten ist, die auch nicht stimmen können wissen wir von der Bestrafung der Leute, die angeblich einen Mann mit dem Hammer erschlagen und an die Hunde verfüttert hatten, was aber nicht stimmte. Auch ein Polizist gehörte in dem Entführungsfall zu den Verdächtigen.

WBG-Essen fürchterlich? Geschmacklos, trocken und seltsam?

* Die Wohnungsbaugesellschaft Augsburg, kurz WBG, machte mal wieder ein nettes Fest in der Dampflokhalle des Bahnparks für seine Mieter. Doch die gute Tat endete wohl in einem Fiasko, wird geflüstert. 


* Einige Gäste meckerten mal wieder tüchtig. Als peinlicher Skandal wurde das WBG-Essen empfunden: "Das angebotete Gemüse war schön geschmacklos und so weich, das man sein Gebiss getrost zu Hause lassen konnte. Das Putenschnitzel war mit einer Panade bedeckt, die etwas seltsam geschmeckt hat. Wenn man die allerdings entfernt hat, blieb nur ein trockenes Geflügelschnitzel übrig..."


* Eine weibliche Besucherin lästerte brutal über das WBG-Essen: "Dass das Ding nach Pute geschmeckt haben soll, hätte ich nicht gemerkt, wenn man mich am Bufett nicht darauf hingewiesen hätte. Der angebotene Salat hatte seine frischeste Zeit auch schon lange hinter sich. Er war zwar knackig, aber nur wegen extremer Austrocknung. Genießbar war er nur, weil Dressing dabei war. Die Möhrenstreifen waren trocken und geschmacklos, genau wie der enthaltene Sellerie..."




Bild: Welche mysteriöse Catering-Firma hat für die Augsburger WBG zum Fest das skandlöse Essen bestellt? Die harsche Kritik will nicht mehr enden.


* Da ist es doch kein Wunder, wenn das Gerücht zu hören war, dass einige WBG-Gäste hinterher der Magen ausgepumpt wurde und etliche in der Intensivstation des Augsburger Zenralklinikums landeten. 


* Inzwischen soll es sogar Leute in Augsburg geben, die in keine WBG-Wohnung mehr ziehen wollen, weil sie befürchten zu dem nächsten Skandal-Essen eingeladen zu werden, das sie vielleicht nicht überleben.


* WBG-Chef Edgar Latte: "Normalerweise gibts bei unseren WBG-Festen nur Wasser und Brot! Die sollen doch froh sein, dass sie an diesem üppigen Schmaus teilnehmen durften. Es ist eine Riesenlüge von der Konkurrenz, wenn behauptet wird, dass der Hausmeister aus Versehen einige Kübel Bohnerwachs statt Sonnenblumenöl in den Salat gekippt hat!"




Bild: Auch im Internet wird gegen das WBG-Essen losgezogen. Schade, dass wir es nicht mehr testen können, um uns ein objektives Urteil über dieses Skandal-Futter zu machen, worauf wir ja den größten Wert legen.