Dienstag, 10. Januar 2012

Wird Rettung des Augsburger Großbordells nach Rettung von manroland durch Gribl auch zur Chefsache ?


Frage: Kann unser lieber OB Dr. Kurt Gribl diese netten Mädels aus dem Whirhpool retten?, äh, wir meinen, aus dem insolventen Großbordell Colosseum ...?


Unzählige Augsburger Promis besuchten den Whirlpool im Augsburger Großbordell Colosseum beim Gaskessel. Aber nicht wegen den vielen nackten Frauen, die dort munter im Wasser plantschten, sondern weil der Whirlpool immer mit dem prickelnden gesunden selbstmassierenden Wasser der Augsburger Mozartquelle gefüllt wurde.

Aus der Augsburger Stadtverwaltung haben wir gehört, dass unser Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl, der sich bei seinen Wahlkampf auch gerne mit den heißesten Frauen umgab, sich nach der Rettung von manroland sofort um das insolvente Großbordell Colosseum in der Gubener Str. 13 kümmern und retten will.



"Das wäre ja mal was Vernünftiges vom Grübl", meint unsere ukrainische Putzfra, "sonsst müssen unsere Datschi-Promis ihre ganzen Tagesablauf umstellen und neue Whirpools in der Umgebung suchen. Wir können sie doch nicht zu den Proleten in die Königs- oder Titaniatherme in Neusäss schicken, oder?"

Retter seiner Ehe ...



Retter von Max 11 ...




Retter der Liebe ...



Retter des guten Geschmacks ...



Retter der Hundekacke ....





Retter der Parkplätze ...



Retter des Theaters ...



Retter des Eisstadions ...





Wer erhält diesen tollen Pokal (mit den lustigen Datschi-Zwergen) als Retter des Augsburger Großbordells Colosseum? Wird es der heldenhafte Datschi-Politiker sein,
der schon das Goldene Hundeklo erhielt ?