Freitag, 27. Mai 2016

Bahnchef und Denkmalschutzchef verschwinden


Über diese Leiter, die am Augsburger Hauptbahnhof in die Tiefe führt, sind angeblich Bahnchef Grube und der oberste Denkmalkonversator Pfeil in den unterirdischen Gang eingestiegen. Seither sind sie verschollen. Es gibt Gerüchte, dass der Geheimgang nach Ingolstadt zur Spielzeugbahn von Horstl Seehofer führen soll. Gemeinsam könnten die drei dort den zukünftigen Güterzugverkehr im Augsburger Metropolbahnhof simulieren.

"Niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen ..."

Hier sehen wir eine der schönsten Mauern, die Augsburg zu bieten hat. Schade, dass sie von seltsam grünen Kisten so hässlich verstellt wird.

Inzwischen haben die Stadtwerke das Spontanbild  vom 1. Januar am Kö, das Kunstkenner Lüpperz zugeschrieben hatten, (die ASZ berichtete) fachgerecht von einem Restaurator abnehmen und sichern lassen. Es soll angeblich eine dauerhafte Bleibe im Medienzentrum in der Nähe von Aphrodite erhalten. 

Die Betonwand präsentiert sich jetzt wieder in ihere vollen, klaren Banalität, wie sie aber den künstlerischen Vorstellungen des Haltestellen-Architekten entspricht und damit schon heute einen Ausblick auf die Ästhetik des Bahnhofstunnels vermittelt. 

Sichtbeton ist Zukunft!