Donnerstag, 17. November 2011

Ist doch schön ...



Jeden Tag legt die Köchin im kleinen Augsburger Asia-Imbiss "Mekong"
auf ihren bunten Hausaltar frische Früchte. 

Wenn der Papst den Imam küsst und Impotenz ein Tabu bricht ...




Wieder mal haben die bösen Buben der Augsburger Punkrock-Combo Impotenz mit einem Song bei den Kreativen dieser Welt eine packende Idee implantiert. 

"Und wenn der Mohammed den Jesus küsst ... dann kommt der Weltuntergang", heisst es in dem neuen Song "Weltuntergang", den die Band Impotenz beim Grenzenlos-Festival im vergangenen Sommer dem begeisterten Publikum live präsentierten.

Jetzt hat die Modefirma Benetton, bekannt für provozierende Werbung, sich von dieser Impotenz-Textzeile anregen lassen und eine Foto-Collage veröffentlicht, in dem sich Personen küssen, die das normalerweise garnie tun, weil sie zu verschiedene Ansichten haben, ja, sich eher bekämpfen als lieben. Man sieht bei einer Foto-Collage den katholischen Papst aus Bayern, der den Imam von Kairo, also dem obersten Muslim, einen leidenschaftlichen Kuss verpasst. Ein Motiv, das laut Benetton gegen den Hass werben soll.

Das geht nicht. Nach Protesten zieht Benetton diese küssenden Glaubens-Männer aus dem Verkehr.

Impotenz zieht weder den Song "Weltuntergang", noch die provozierende Textzeile darin zurück, war von der Augsburger Punkrockcombo zu hören, von denen auch gesagt wird, sie spielen krawalligen "Triebtätersound".



Hier ist der gesamte Song-Text:


WELTUNTERGANG


Wenn sich die Gräber öffnen
Und die Toten alle Herrscher fressen
Wenn der Mohammed den Jesus küsst
Und wenn der Clown das Lachen vergisst


Dann kommt der Weltuntergang


Wenn der Teufel nach dir schreit
dann ist es soweit
dann ist es soweit


Wenn die Roboter fantasieren
Und die Engel nur noch onanieren
Wenn sich Winnetou vorm Feind verpisst
Und wenn die Biene Maja den King Kong frisst


Dann kommt der Weltuntergang


Wenn der Teufel nach dir schreit
dann ist es soweit
dann ist es soweit



Der Song "Weltuntergang" wird in nächster Zeit von Impotenz im Studio aufgenommen.


Bild: Die Augsburger Punkrock-Combo Impotenz kennt keine Tabus, wenn es um Wahrheit, Freiheit und Gerechtigkeit geht. Auf Kohle sind sie ja nicht mehr angewiesen, denn durch ihren wahnsinnigen Erfolg sind die Mitglieder des "Krawall-Quartetts" Impotenz schon längst mehrfache Millionäre.

MANroland bald verkauft ?



Das schreibt das Handelsblatt zu MANroland Druckmaschinen in Augsburg: 

"Der Druckmaschinenbauer Manroland bekommt womöglich bald einen neuen Eigentümer. „Es gibt Gespräche mit Allianz Capital Partners und Manroland, um eine langfristige Lösung zu suchen“, bestätigte ein Sprecher des Großaktionärs und früheren Mutterkonzerns MAN am Mittwoch in München einen Bericht des Handelsblatts.



Anvisiert ist eine Komplettübernahme durch einen größeren europäischen Maschinenbaukonzern, der bislang nicht im Druckmaschinensegment aktiv ist, wie das Handelsblatt aus Branchenkreisen erfahren hat. Alternativ sei eine Beteiligung des Bieters an Manroland denkbar. Die bisherigen Eigentümer, der Finanzinvestor Allianz Capital Partners (ACP) und MAN, könnten demnach zunächst in Manroland investiert bleiben und ihren Aktien zu einem späteren Zeitpunkt an den Maschinenbauer verkaufen. In den kommenden Wochen sollen die Modalitäten für die Komplettübernahme oder den Einstieg des strategischen Investors geklärt werden, hieß es ... "