Montag, 7. Februar 2011

Antikrebs-Zentrum: Augsburg = Rauchsburg!

Hurra! Wir werden gesündeste Stadt der Welt! Augsburgs Raucher-Wirte kämpfen für die Freiheit des krebsverhindernden Tabak-Konsums!
Kö-Bäume als wahre Krebs-Verursacher geoutet!

- - -


Bild: Augsburger Allgemeine kürt die tapfere Lechhauser Wirtin Christine Störcher zur Raucher-Heiligen! Wir sind sicher, diese tapfere Frau wird noch eine grössere Rebellin gegen den bayerischen Verbotsstaat als diese Minirockhexe-Pauli! 

Christine Störcher: die neue Tabak-Heldin!

Wir müssen es zugeben: Wir haben uns schon manchmal insgeheim über unsere Kollegen von der Augsburger Allgemeinen ein bissle lustig gemacht. Weil sie immer das schreiben, was die Moralapostel gut finden. Aber jetzt müssen wir den Hut, ach was, einen ganzen Hut-Laden vor denen ziehen. 

Als neulich die AZ-Redakteure durch augsburg-wiki-leaks die infoffziellen Ergebnisse des Antikrebs-Zentrums erfuhren, konnten sie ihren Wahrheitsdrang und ihre Leidenschaft gegen Ungerechtigkeit nicht mehr zügeln. So wird geflüstert.

Es wurde von kompetenten Wissenschaftlern nämlich festgestellt, dass die Bäume am Königsplatz die Schuld am Lungenkrebs tragen! Und nicht der Tabak und die Zigaretten, Zigarillos und Zigarren wie einige fantatische Raucher-Gegner immer behaupten. Auch dieser Krankenberger mit dem Bürgerentscheid fürs totale Rauchverbot - bei Todesstrafe.

Daher wird in Augsburg endlich mal gegen das Richtige demonstriert!

Unsere ukrainische Putzfrau meint begeisert: "Nun kämpfen wir alle gemeinsam in Augsburg, Seite an Seite, gegen die giftigen Kö-Bäume. Je schneller sie verschwinden, desto besser für unsere Gesundheit!"

Übertrieben sind natürlich die neuesten Meldungen, die uns zugemailt werden: Augsburger Allgemeine soll ab nächste Woche Rauchsburger Allgemeine heissen! Und es dürfte auch kaum stimmen, dass Augsburgs Retter, Dr. Kurt Grübl, den Plan ausgeheckt hat, im Augsburger Stadtmarkt wieder eine Tabak-Fabrik anzusiedeln, wo einst schon mal eine war. 


Mit diesem aussagekräftigen Poster wirbt das Augsburger Antikrebs-Zentrum für mehr Zigaretten-Konsum: Rauchen ist gesund!  Je mehr, desto besser!

Als in den Augsburger Kneipen noch geraucht werden durfte, gab es 78,92 % weniger Lungenkrebs im Zentralklinikum, belegen objektive Statistiken! Wir hoffen, auch die Kinder und Jugendlichen begreifen das endlich! Hört auf mit dem Saufen! Raucht mehr!

Und am Königsplatz plant Augsburgs Spott ... äh ... Sportbürgermeister Peter Grab zur Frauen-WM einen wunderbaren bunten Park anzulegen, in dem dann unzählige Tabakpflanzen blühen sollen. "Auch Fussballerinnen sollen mehr Kondition haben, je mehr sie rauchen", hätte der Sportarzt Helmut Kraller ihm gesagt.

Auf jeden Fall will Augsburgs-Touri-Experte Götz Schreck mit der neuen Raucher-Heiligen Christine Störcher unser Augsburg in "Rauchsburg" umwandeln.  Das würde mehr Besucher ziehen als so ein trockener Titel wie "Umweltkompetenzstadt"!

Und wir meinen: Wir sollten die neue Raucher-Heilige  unterstüzen und nur noch in ihr Lokal "Alte Schmiede" in Lechhausen zum Rauchen gehen!



Die ersten Fotos von der Augsburger Raucher-Demo am Königsplatz. Sie kamen in Massen und qualmten, bis der Rauch von aussen in die Lokale drang. Super-Idee! Man sieht auf unserem Foto: Zigartetten-Genuss macht nicht nur gesund, sondern auch fröhlich und schön! Deutlich ist auch zu sehen, wie giftgrün die Bäume am Kö sind ... Wann werden sie endlich abgesägt?