Dienstag, 7. August 2012

Wir saufen uns in den Frieden ...



Endlich können wir uns in den Frieden saufen: Mit dem neuen Friedensbier von Schwarzbräu. Das passende Getränk zum Augsburger Friedensfest. Da muss man nicht so viel saufen, weil das neue Friedensbier hat ja immerhin 5,6 % Alkohol. Mit zwei, drei Kisten müsste man damit in einen friedlichen Zustand geraten können.

Die Augsburger Brauereien sind natürlich stocksauer auf die Friedensbier-Idee aus der Brauerei in Zusmarshausen, wo es ja garkeinen Friedensfest-Feiertag am 8.8. gibt wie Augsburg. Und auf der ganzen Welt immer am 8.8. nur in Augsburg.

Und darum streuen die Fans der Augsburger Brauereien das Gerücht: Das Friedensbier aus Zusmarshausen ist ja kein Friedensbier, sondern ein Kriegsbier weil es einen kriegerischen Landsknecht zeigt, der mit seinen bewaffneteten Kumpanen im 30jährigen Krieg alles niedermetzelte was ihnen in die Quere kam und auch die Bevölkerung niedermachten, ausraubten und die Frauen vergewaltigten.

Schwarzbräu sagt zu dieser üblen Behauptung: "Am 17. Mai 1648 fechten die kaiser­lichen Truppen und die schwedische Armee bei Zusmarshausen die „Schlacht am Roten Berg“ aus. Kurze Zeit später ist der 30-jährige Krieg mit dem Westfälischen Frie­den zu Ende. Die Legende erzählt, dass die ausgezehrten Schweden nach der Schlacht die Brauerei „Zum Grünen Baum“, die heute Schwarzbräu heißt, stürmten und dort alle Fässer leersoffen. Die­sem Ereignis verdankt das Schweden Pils übrigens seinen Namen. Hans Mayer, von Beruf Glaser und Bräu, betreibt in diesen Jahren die Brauerei mit dem Wahrzeichen des grünen Baums."



Das Schwarzbräu Friedensbier hat rot-goldene Farbreflexe und feinporigen Schaum. Der Geruch erinnert an frisch gebackenes Brot und sein vollmundiger Geschmack wird mit sanften Karamellenoten abgerundet. 


Unsere ukrainische Putzfrau meint: "Hoffentlich werden mit der Biersauferei am Friedensfest nicht noch mehr Polizisten in Bayern angegriffen. Was ja meistens im Suff passieren soll. Vielleicht sollte man das Bier lieber nach Syrien schicken?"

Wir hoffen, dass an der Augsburger Friedenstafel auch richtig fest Friedensbier gesoffen wird, damit ganz Augsburg am 8.8. im totalen Friedensrausch ist. (Das Foto zeigt den Aufbau der Tische für die Friedenstafel auf dem Augsburger Rathausplatz)