Sonntag, 27. Januar 2013

Hoi ...


 Was, Frank Sinatra ist am Augsburger Schmiedberg schon für 39,- Euro zu haben? 
Und der Louis "Satchmo" Armstrong auch? 

 In Friedberg entstand aus dem Augsburg-Krimi "Die Kuhsee-Katastrophe" ein grausig-schönes  Leichenteile-Puzzle mit zarten Händen und Kannibalen-Figuren.

 Komischer Rucksack, oder doch ein modischer Sarg?

Ja, da unterschreiben wir doch auch, wenn die Neusässer Journalistin  (Stadtmagazin, Augsburg live, etc.) und kulturelle Eventspezialistin ihre roten Lippen funkeln lässt. Ja, so wird die flotte SPD-Lady natürlich natürlich vom Volk begehrt ... 

Da kriegen doch alle Bundesliagamannschaften eine riesigen Schreck und lassen ihre Punkte in der Augsburger SGL-Arena fallen, wenn sie die FCA-Fans als Datschi-Monster verkleidet sehen.


Nun hat ihn auch die Bild-Zeitung entdeckt: Marcus Ertle, den bekanntesten Augsburger Interview-Spezialisten ("Kleines Weltungergangs-Interview", "Warten auf ..."). Er wurde mit seiner Twitter-Meldung, mit der er Brüderles Altherren-Schweinewitzelei verteidigte, bei bild.de gleich als shitstorm-schreiber mitverwurstet im Krieg der Sexisten gegen Feministen. Nun hat ihn sein Chefredakteur Walter gefragt, ob er als nun bestens abgesegneter Sexperte nicht eine kleine Porno-Spalte in der so erotikdürren Neuen Szene machen will. Bitte, bitte, Marcus, tu es!

Aus den Ludwigspassagen, jetzt Augsburg-Arkaden, wurde endlich was Vernünftiges: Ein trockenes und warmes Juendzentrum! Wer hätte das gedacht, als einst mal der Augsburger Baulöwe Prof. Dr. Ignaz Walter von der Augsburger Allgemeine dieses Gebäude abkaufte?