Freitag, 15. Februar 2013

Augsburger Filmer Cornelius mit Gewalt-Orgie ganz oben...

Der Augsburger Filmemacher und Schauspieler Marcel Cornelius ist bei dem Kurzfilmwettbeweb in Berlin ganz weit oben gelandet mit seinem Streifen "Zahltag": 2. Platz beim 99Fire Films Award auf der Berlinale. Dem weltweit größten Kurzfilmwettbewerb. 

Der Film ist ein brutaler Mafia-Streifen ...  Der Luggi ist schuld ...


Marcel Cornelius, der schon mit der Verfilmug eines Indiana-Jones-Motives positiv aufgefallen ist, meint zu uns: "Wir freuen uns riesig! Augsburg und Donauwörth kann stolz auf uns sein. Wenn wir heim kommen, lassen wir's krachen! Und vielen Dank alle die uns unterstützt haben!"
 Die Macher.

 Die Jubler.

Marcel Cornelius ist der Sohn des Augsburger Musikers Peter Cornelius und dessen Frau Betty, eine ausgebildete Schneiderin. Beide helfen ihm bei der Ausstattung seiner Filme. Für  die Musik bei seinen Filmen is oft Klaus Wallner zuständig.

Der spannende Kurzfilm "Zahltag" ist hier zu sehen:

http://www.99fire-films.de/voting.html

Augsburgs hübscheste Menschen outen sich ...

Das ist uns neu, dass es in Augsburg hübsche Leute gibt. Jetzt will das Portal "Augsburg's most beautiful people", betrieben von einer Shirley, endlich publik machen, dass es zwischen Lech und Wertach nichtt nur schrecklige Datschi-Monster zu begaffen gibt. Das ist mal ein Super-Outing!

Warum haut Kaftan nach Graz ab? Die wahren Hintergründe .....

Augsburgs Generalmusik-Direktor Dirk Kaftan verduftet nach Graz in Österreich. Warum? Wie wir von unseren Spionen am Augsburger Theater erfuhren, hat das einen tieferen Grund. 

Bei seiner letzten privaten Faschingsparty mit den Leuten vom Augsburger Theater fand Dirk Kaftan am nächsten Tag keine einzige Flasche Wein mehr in seinem Weinkeller. Alles ausgesoffen! Obwohl er hinter einer Geheimtüre noch ein paar bekömmliche Tropfen Rebensaft versteckt hatte.

Das soll schon öfters vorgekommen sein, wenn Kaftan eine private Fete mit den Augsburger Theaterleuten gemacht habe, wird gemunkelt. Jetzt reicht es ihm. Er geht nach Graz in Österreich.

Dirk Kaftan lässt sich nicht mehr alles wegsaufen .....


Die Augsburger CSU-Kultur-Beut.., äh, Meute, um Bernd Kränzle und Andreas Jäckel hat schon Bammel, was passiert, wenn der Seehofer wieder mal auftaucht: "Besonderen Dank spricht Kränzle dem scheidenden Generalmusikdirektor dafür aus, dass er beim Neujahrsempfang des Ministerpräsidenten Seehofer Augsburg in München musikalisch exzellent präsentiert habe."