Samstag, 30. Januar 2010

Augsburgs oberster Kurti vernarrt in Zahnspangen-Teenie?


Bild: Endlich wissen wir die volle Wahrheit über Augsburgs bewegendste Liebesgeschichte aller Zeiten. Das neue Augsburg Journal scheute schändlicherweise nicht davor zurück in die Herzen und Betten von Sigrid-Kids und Semmel-Kurti zu schlüpfen um für die neugierigen Datschis nicht nur die Hintergründe aufzudecken. Auch wenn sich Augsburgs OB Dr. Kurt Gribl noch so tapfer mit Hilfe von Pressesprecher, Kaffeeholer Hermann Weber, Rechtsanwälten und Klagen gegen das Eindringen in sein Privatleben wehrte. Tja, manche Journalisten, auch Schmierfinken genannt, können hemmungslos sein, wenns um die Wahrheit und die Liebe geht.

Unsere Abbildung zeigt das Titelbild des Hochglanzmagazins Augsburgs Journal, Ausgabe Februar 2010, das von Walter Kurt Schilffarth und Wolfgang Bublies, zwei ehemaligen Redakteuren der Augsburger Allgemeinen, monatlich mit viel Gefühl und Spürsinn fabriziert wird.


Warum lieben ältere Männer Zahnspangen-Frauen?

Wir haben den legendären Sexual-Therapeuten Prof. Dr. B. Loed über die Vorliebe älterer Männer zu Zahnspangen-Trägerinnen befragt.


Gerücht? Trägt die OB-Geliebte wirklich eine Zahnspange? Sieht sie darum so traumhaft schön wie ein Teenie aus? Hoffentlich wird sie nicht von Heidi Klum entdeckt, dann hat sie als Supermodel sicher keine Zeit mehr ihrem Kurti zum Frühstück frisches Obst zu kredenzen, mit dessen Hormone, äh, Vitamine, der Datschi-Boss nicht nur zu wahrhaft geistigen Höhenflügen in der Lage ist.


Frage: Warum lieben ältere Männer Frauen mit Zahnspangen?

Antwort: Wenn sich Frauen um ein paar Jahrzehnte jünger machen wollen, dann lassen sie sich Zahnspangen einsetzen, wie sie nur Teenies tragen.

Frage: Waum denn das?

Antwort: Damit wollen sie die Männer über ihr wahres Alter täuschen. Was ihnen ja auch oft gelingt.

Frage: Könnte dies auch auf Augsburgs OB und seine neue Geliebte zutreffen? 

Antwort: Ich glaube kaum, diese Frau trägt ja keine Zahnspange.

Frage: Nicht?

Antwort: Nein, sehen Sie eine?




Packendes Bild: Die Sprache der Hände: Wir gehören für immer zusammen! Die Sprache des Ausschnitts: Vegetarier bevorzugt? Die Krawatte: Fleckenlose Seele! Was soll mit dem Halstuch versteckt werden? Verbotener Augsburg-Journal-Gribl-Privat-Bericht.




Bild: Kämpften diese hübschen Augsbürgerinnen auch um die Liebe eines OB? Verloren sie gegen die Vielfalt der Gefühle? Das Augsburg Journal behauptet jedenfalls nicht, dass es an den einfältigen Liebesbriefen gelegen haben könnte, wie manche neidischen Werbetexter in Augsburg behaupten.


Bild: "Langer Prozess" einer rührenden Datschi-Love-Story, schreibt das Augsburg Journal. Kann man wohl sagen. Aber waren es nicht Prozesse? Auf jeden Fall ist es ein äußerst löblicher Bericht über den Kampf zweier liebender Herzen, die sich durch einen Dornen-Dschungel der Gerüchte schlagen mussten, um bald ganz in Schwarz, äh, Weiß vor den Traualtar treten zu können.

Unsere Leser strawanzen mit der Digi durch Datschiburg!

Gabriele vom Klexx-Theater plakatiert persönlich im Kulturhaus Abraxas für ihr neues Programm "Die neugierige kleine Hexe". Digi-Foto von Johann R.

Freies Tibet im unfreien Augsburg. Ist in Datschitown die Zensur schlimmer als im chinesisch besetzten Tibet?
Digi-Foto von Walter W.

Augsburg: Stadt der Ordnung und der Liebe .... Digi-Foto von Ali K.

 Augsburger Goldschmiede: Kein verhunzter Wittelsbacher Diamant weit und breit. Bravo! Digi-Foto von Hedwig S.

Augsburgs Geschäftemacher wie Marc Aurel mit seinem nostalgischem Plunder am Ulrichsplatz kennt die besten Werbe-Tricks, wie zum Beispiel tausende von angeklebten Zetteln am Schaufenster! Aussen! Diese werden dann weggezogen und weggeworfen und versperren dann leider in der Maximilianstrasse als riesige Müllhalden den kebapfutternden Nachtschwärmern der Weg! Digi-Foto von Klaus U.

Ein paar Augsburger Wirte wollen etwas Besonderes sein!

Bild: Das Logo für Augsburgs spezielle Gastronomen.

Bild: Diese Datschi-Gastronomen scheuen nicht zurück, mit ein bisschen Umweltschutz
eine Riesenwerbekampagne zu fahren. Ein mürrischer Augsburger Disko-Besitzer meint verwirrt: "Soll ich jedtzt Bio-Funk in meiner Disko spielen, oder was?"

Bei der Aktion "umweltfreundliches Gastro-Gewerbe" in Augsburg stecken dahinter:

Michael Hingerl (Anna), Robert Friedl (Bayerischer Wirt), Markus Geirhos (nuno / Parkhäusl), Robert Thiel (Café Sowieso), Uli Keitz (Ulis Kaffeehaus), Monika Luger (vis à vis) und Gabrielle Hoffmann (Werthmanns).

 Mehr zu diesen Augsburger Lokalen: www.augsburger-gastro-news.blogspot.com