Donnerstag, 13. November 2008

Was hat der Augsburger Krimi-Mann vor dem Fünffingerlesturm verloren?


Bild: Geheimnisvolle Frau trifft auf Krimi-Mann.

Neulich sah unsere Reporterina Diana Schablonski einen Mann, der in Augsburg für Hochspannungsmaterial sorgt, vor dem Fünffingerlesturm stehen. Sie wollte wissen, warum er so geheimnisvoll herumschleicht, was er vorhabe. "Wollen Sie die umstrittene Treppe sprengen?", frage sie ihn. Worauf der Mann antwortete, nein, aber man habe ihm gesagt es sei hier eine ermordete Frau aufgetaucht. Man wisse nicht, wer das sei und das will er vielleicht in einen Augsburg-Krimi einbauen.

Als sich unsere Reporterin von dem dubuiosen Mann verabschiedete, sah sie noch wie ein Auto hielt, eine mysteriöse Frau ausstieg, mit dem Mann redete und ihn dann mit einer Digicam vor dem Fünffingerlesturm fotografierte. Dann stieg er in ihr Auto ein und sie fuhren fort. Wohin? Das war nicht zu ermitteln.

Wir sind sehr gespannt wie diese Geschichte weitergeht.


Bild: Was für Perversitäten passierten in diesem Turm wirklich?