Freitag, 31. August 2018

Ein Kulturschock jagt den nächsten ...

Spaziert mal mit uns durch das schöne Augsburg ...
Hüsseyin und seine Mädels. Ob die auch verschleiert sein müssen?
Wir verraten diese Geheimadresse aber nicht!

Eine gute Idee, gelesene Werke weiterzugeben. Doch wer prüft, ob da auch 
alles jugendfrei ist?

Inzwischen konnte auch der letzte Baum am Stadion beseitigt werden:
er musste weichen- Asphalt statt Baum, das Motto des Amtes für Ordnung
statt Grün.

Die denkmalgeschützte Sporthalle, moderne Denkmalpflge nach Augsburger 
Art? Was da wohl der Heimatpfleger sagen wird?

Absolut paasend zum Konzept des Wittelsbacher Landschaftsparks: zwei
portalartig gepflanzte Tannenbäume. Unser Amt für Ordnung statt Grün
wird immer mehr zur Lachnummer! Und das mit dem Steuergeld der Bürger.


Getreu dem Plakat der Grünen "Wiesen retten!" wird hier im Stadtgarten Rasen vernichtet
um Patz für eine heidniche Kultstätte zu schaffen. Das Amt für Ordnung
statt Grün hat zwar kein Geld für die Pflege unserer Bäume, wohl aber
für solchen peinlichen Schnick-Schnack.

Verbotenes Bier?

Dürfen wir dieses Bier in Augsburg trinken?

Können Schüler können den Frieden des Hauses brechen ?

Also, also, diese Schüler ... wissen die nicht, dass wir Friedensstadt sind?

Tolles Flüchtlingslager mitten in Augsburg?


Flüchtlinge jetzt im Augsburger Rathaus untergebracht?
Wer darf in den Goldenen Saal?

Söder kümmert sich um Gribl


Ministerpräsident Markus Söder hat jetzt seinem Parteifreund Kurt Gribl eine eigene Leibgarde geschenkt. Wo der Söder uns Datschis sowieso schon fast täglich mit Millionen-Präsenten überhäuft ...

Donnerstag, 30. August 2018

Wer gewinnt den Kampf um Augsburg auf Facebook?

Ingo Hinrichs berichtet uns mit gekonnter Schreibe und starken Fotos viel über "Augsburger Menschen Leben und Geschichten."


Es ist schon eine Weile her, da wurden Facebook-Seiten über Augsburg von den hiesigen Medien bejubelt. Wer kann sich noch an "Du bist ein Augsburger, wenn ..." oder an "München ist schön, aber Augsburg ist schöner" oder an "Ich mag Augsburg" erinnern?

Sie protzten mit vielen tausend Likern. Aber seit einiger Zeit ist es um diese alle sehr still geworden. Oft sind es nur noch vollgemüllte FB-Seiten, die ziemlich abschrecken.

Neue Facebook-Seiten wie "Dein Augsburg", das wie SPD-Werbung ausschaut, drängen sich nun ins Rampenlicht der Facebook-Gemeinde zwischen Lech und Wertach. Dann kam noch "Hallo Augsburg" und "Augsburger Menschen, Leben und Geschichten" dazu. Etwas absonderlich ist die Facebook-Seite "Geile Gruppe aus Augsburg und ganz Deutschland".

Amtliche FB-Seiten wie "Projekt Augsburg City" ersticken an ihrer Pseudo-Fröhlichkeit und doch so lahmen farbenfrohen Seriosität. Sicherlich ein guter bezahlter Agentur-Job. Woher die Liker stammen ist mehr oder weniger fraglich. Wen soll so ein künstlich aufgemotzter Schmarrn interessieren? Auch hier wurde nicht begriffen, dass Facebook eine lockere und manchmal durchaus verrückte - aber immer unterhaltsame Sache - sein darf, ja muss, damit sich die FB-Fans dafür echt interessieren und nicht abwandern. Aber kann das eine Agentur, die Geld, viel Geld verdienen will.? Wohl kaum. Wirtschaftsförderung ist das sicher, also, wenn diese Agentur zur Wirtschaft gezählt wird ...


Während sich "Dein Augsburg" mit einer großen Zahl von Usern und mit gutgemachten Video-Clips auf meist werbliche Berichte konzentriert, versucht "Hallo Augsburg" mit einem jungen Team und einem eigenen Büro am Milchberg die junge Szene mit einfachen Tipps wie die 5 besten Kneipen, Badeseen, oder Leberkässemmeln in Augsburg anzulocken. Teenie-Stoff halt, der nicht gerade mit guter Information gesegnet ist, sondern halt versucht irgendwas angeblich Trendiges zu bringen. Na gut, bissle frech ist ne tätowierte Tussi bei denen schon, sie fährt verbotenerweise mit dem Fahrrad übern Hochablass... wie fast alle anderen auch.

Ingo Hinrichs, der als Fotograf und Redakteur "Augsburger Menschen, Leben und Geschichten/" präsentiert, kann mit fundierten Berichten und interessanten Fotos stark punkten. Dabei spart er auch nicht mit Kritik und ist keine reine Lobhudel-Seite, wie bei den meisten anderen, die gierig nach Likern sind, aber dabei immer schleimiger und langweiliger werden.

P.S.: Wir sind gespannt wie dieser Kampf um Augsburg auf Facebook ausgeht ... aber wir können es uns schon denken ...es soll ja auch eine FB-Seite von uns Doofköpfen geben! Und wie man an publikums-erfolgreichen Filmen wie "Sauerkrautkoma" sehen kann, gewinnt bei uns die totale Blödheit!

Gehts noch langweiliger? Da schreit das Facebook voller Schmerz!

Oje ...Oje ... Oje ...

Schrannenhalle am Moritzplatz beweist es:
Augsburg vergammelt !!!




Wahrscheinlich macht Augsburgs Stadtbaumeister Murksle bald einen Gestalterwettbewerb für die Schrannenhalle mit hochkarätigen Preisrichtern aus Kaiserslautern und alles wird gut.

Dienstag, 28. August 2018

Geheime Baumfällerzeichen


Geheime Kennzeichnung des Amts für Ordnung statt Grün am Augsburger Königsplatz: dieser Baum steht nicht mittig, er muss gefällt werden - aber erst im Winter. Die neuen Mitarbeiter aus Syrien haben diesen Code entwickelt. 

Hier ein Tipp von der ukrainischen Putzfrau: "Man muss ihn von Rechts nach Links lesen, dann gehts ganz leicht!"

Samstag, 25. August 2018

Hats Ministerpräsident Söder in Augsburg leider weggeschwemmt? Augsburger Plärrer-Umzug war wie eine Karawane durchs Rote Meer!

Unsere kleine Foto-Reportage vom Augsburger Herbst-Plärrer-Umzug 2018
Auch wenn das Säuberungs-Kommando erst am Schluss des Zuges kam, haben sie hier bei uns den ersten Platz verdient. Sackweise trugen sie die gewaltigen Pferdebollen-Häufen davon. Super-Duo!
Hm, irgendwo muss der Umzug losgehen, aber wo?
Sputet euch ...

Rotes Kreuz Armada

Blockade gegen Terror.

Wer blickt da durch? Riesenprogramm, viele Gruppen. Sind da beim Umzug gar keine Türken, Italiener, Spanier oder Portugiesen dabei?

Berittene Polizei. Soll Augsburg auch noch kriegen.


Ich will auch Polizist werden!

Bob's Santa Muerte- und Rock&Roll-Pale-Ale-Transporter war auch dabei.

Willst du keinen Kummer, mach ran die Nummer!





Wasser wartet. Und dann kommt viel zu viel ...


Ist hier jemand drin?





Das SPD-(T)Raumschiff.
Wo bleibt nur der Mozart?

Die Bogenschützen mit dem Planwagen nach Westen, Richtung Plärrer-Gelände.

Nummern der Ordnung.

Ist diese Jagdhornbläserin nicht von Ingrid Moden?

So wünschen wir uns die Augsburger Trams.

Hunde, wollt ihr ewig liegen?

Brauerei Riegele mit Plärrermog. Oder mog Riegele den Plärrer?

Der schnelle Sport-Hase vor dem Riegele-Gaul.

Taube hat seine Witze auf dem Küchentisch liegen lassen, das bringt den FW-Mann Hans Wengenmaier zum Grinsen.

Unglaublich, Amis können sich offenbar auch ohne Hamburger ernähren. Aber Cola muss sein.

Die Polizei macht sich beliebt.
Auch Künstler schauen sich rollende Kunstwerke gern an.


Renaissance oder Barock?


Ein Augsburger It-Girl.

Die Riegele-Musikanten.

Hasen-Brauerei hatte viele Hasen ... äh .,.. Pferde.

Der Lacker-Toni ("Schtoinerner Maa")  rollt auch mit.


Da freut sich das Klima: Dieseltraktor mit Sonnenblume.



Voll schnittiger Oldtimer vom Bauernhof.

Die Lunte brennt.

CSU auf der Straße. Siehst du nicht oft.

Die Pause vor dem Start.

Frage: Soll man mit den Kanonen manche Politiker auf den Mond schießen?
Antwort: Die gehen gar nicht rein, zu große Bäuche!


Bei denen wummsts dann ordentlich.



Kann das nicht größer da stehen, glaubt ja sonst keiner.



So viele vor dem Standesamt.


Turnverein Augsburg. Das blaue Wunder?

Ganz schön beweglich, die Kleine.


TrendyOne. Größerer Wagen als alle anderen Augsburger Medien?










Thailands Frauen. Farbenfroh, lächelnd und tanzend.


Hollaria. Holl mich der Teufel.

Augsburger Landsknechte. Ohne Fahne nix los.



Jakobus-Wirt Udo mit Veteranen-Fahne.













Sitzt er richtig?





Milchtransport.

In Flaschen abgefüllte Milch.
Bergwacht passt auf Perlachberg und Milchberg auf.

Ein Rewe-Händler als Sport-Sponsor für Rugby.

Augspurgia. Narren brauchen Abwehrschilder.


Plärrer-Schausteller. Lieber Fummel- als Bummelpässe?



Gute Idee: Pferdemist als Blumendünger für Balkon.

Die Reichen vorne, die Armen hinten.

Augsburgs Linke mit neuer Frontfrau: Chrissie.



Dubioses Fahrzeug.

Diedorfer Germanin. Blond und biologisch gekleidet.

Gibts hier Weihnachtsbäume?

Isetta-Oma. Älter als das Auto?

AfD - Der Slogan kommt uns bekannt vor. ist der nicht von der CSU?

Traktoren-Parade vor den Ulrichskirchen.

Manche werfen mit Luxus-Leckereien um sich, nur um Wählerstimmen zu bekommen.

Sie versuchen abzuheben. Junge Liberale aus Aichach.
Woher sonst - war schon immer eine progressive Gegend.









Blockade gegen Terror.








So bekommt Augsburgs Innenstadt wieder mehr Bäume: Der fahrende Wald. Aber wo ist der grüne St. Erben?


Blau macht nicht immer schlau.




Marksonntag in Oberhausen - da werden wir hinsausen.





Wasserkönig und Nixe. Wer hält da nicht gern den Schwanz?

Könnten die Könige aus dem Morgenland sein, noch privat.


Das Pflaster wird gedüngt.

Buddha on tour.

Hören sie mich? 


1, 2, 3 ... und wieder Thai ...

Na sowas, gibt es auch Thai-Männer?




Thai-Girls, so schön bunt und fröhlich. Kann nicht oft genug gezeigt werden.

Die Ladys der Freien Wähler: Angelika Lippert und Regina.Stuber-Schneider.






Augsburger Gastro-Gang mit Leo Dietz, der bald die Landtags-Kantine betreibt?






Vorsicht, einige Tüten Wurfgeschosse!







Stadtmarkt. Ob am Schluss noch alles droben war?


Finden wir auch richtig: Rettungsgasse bilden!




SPD-Chefin Kohnen.



Hier wird der AEV von Bob's gerockt.




Die Augsburger SPD marschiert.




One beer and one chicken for you.


Die Grünen, bestens versichert.



Cemal, der türkische Radler.


Augsburger Fortuna-Schützen.







Kirche auf Räder.














Ex-OB Wengert schaut vorbei.


Foto-Reporter mittendrin. Seine Ergebnisse sind auf Facebook zu bestaunen.




Wichtiges und blumiges SPD-Duo Natascha "Anstand"-Kohnen und Maggie Heinrich mit appetittlichem Dirndl.


Und wieder einmal kehrt uns das Glück den Rücken ...

Buschiges auf dem Kopf.

Dirk Wurm schaut nach Ordnung bei den roten Ladys.
Nein, der ist nicht vom Hotel "Drei Möhren", er hat auch keine Mohrenköpfe oder Negerküsse dabei. Und er kennt auch nicht das Lied von den 10 kleinen Negerlein. Aber vielleicht hat er schon mal das Buch "Neger, Neger, Schornsteinfeger" gelesen?








Der will zum Fraule.

Alle schön gekleidet. Wau, wau!

Mit wem sollte Gott sonst sein? Maria mit Kind vom trächtigen Mann getragen.

Irgendwas stimmt noch nicht.

Es lebe der schwule bayerische Märchen-König.


Da kommt dieser gefährliche Fotograf und schießt uns gleich ab.


Bier-Manager.

Die allseits beliebten Rathaus-Damen.







Wo bleibt der Ministerpräsident?




Oberbürgermeister Gribl und Gattin kommen und winken..
Da schau her, der bayerische CSU-Ministerpräsident Markus Söder ist auch dabei.
Augsburgs CSU-Allrounder Bernd Kränzle präsentiert seine mitziehenden Polit-Stars.




Bringen die Schwarzen ihm Glück? Gehts für Bernd Kränzle noch weiter auf der Karriere-Leiter?






Alle mal herschauen, jetzt ist Söder-Show ...



... ja, was haben wir denn da? ...

... und er hat sich ein Guzzle gschnappt.



Ah, der Johannes von den Lech-Flößern ist ja auch noch dabei.

Sag mal, Kurt, wer ist die flotte Blondine? Söders Gattin?
Haben wirs schon gesagt? Bernd Kränzle präsentiert seine Polit-Stars.



Mal ein Ministerpräsident von hinten.
Danke fürs Foto! Wir sind gespannt wo es gepostet wird.






Grenz-Polizei im Einsatz? Hauptsache nicht grenzwertig!



Bernd Kränzle präsentiert uns Augsburgs einzigen Demonstranten. Wird der wieder als Nerver drei stunden in die Zelle gesperrt? Wie letztes Mal bei Seehofer?

Die Kutsche der obersten Prominenz. Erster Regentropfen auf dem Objektiv.

Aus dem Bundestag der CSU-Abgeordnete Volker Ullrich und aus dem Rathaus der SPD-Bürgermeister Stefan Kiefer.
Was sind das für Punkte auf Kiefers Schirm? Plus- oder Minuspunkte?
Ullrich: Mein Chef sind die Bürger von Augsburg!



Augsburg tritt den Beweis an: Wir sind Wasserstadt. Da kommt alles Gute von oben!


Keine berittene Polizei. Aber wer dann?
Er darf den Ministerpräsidenten kutschieren.



Anständig: OB-Gattin wartete demütig im Regen, bis sie in die hochherrschaftliche Ministerpräsidenten-Kutsche einsteigen darf.

Einer will nicht mit dem Schildbürger aufs Foto.


Wer hätte gedacht, dass es sowas in Meitingen gibt?





Alle streben zur Macht.

Unser It-Girl bei den Polit-Promis.

Bittesehr, Herr Papparazzi, stellen sie sich bei mir unter. Die Mutter aller It-Girls lässt uns nicht im Regen stehen.





Joahnnes Hintersberger, der Lechhausen-Boss, zeigt seiner Enkelin, wie Politik funktioniert: Auch im schlimmsten Fall nicht davonloaufen....


Jetzt schüttets voll. Alle flüchten. Sind das jetzt auch Flüchtlinge?







Super-Devise: Feuchtes mit Feuchtem bekämpfen!

Unser Reporter verzieht sich in die Weinstube "Jakobus" in der Augsburger Masimilianstraße und fotografiert von hier aus nur noch durchs Fenster ... 

Zwei Wirtsleute und eine Slowenin.

Eine Breze und zwei Weißwürste stärken unseren Star-Reporter

Wir fotografieren hoch, der andere runter.



Die Angelika und ihr FW-Boss Hubert.

Rote Revoluzzer-Fahne?


Hunde mit Maulkorb kannten wir schon.



Wo bisch du? Einsamkeit im Zeitalter des Smartphones.

Hallo Frauen, mal herschauen!

Regen juckt nicht. Immer lustig drauf: Faschingsgesellschaft Hollaria.

Rehm, der Auktionator, ein Augsburger Faschingsmotor. Wir kennen ihn  noch als Sohn des Antiquitätenhändlers, der auch einen Stand auf der Dult hatte.



Wir tippen auf Afrikander. Aber aus welchem Land genau? Togo? Nigeria?
Ghana? Kenya?


Wann kann man schon einen Augsburger Chefredakteur beim Plärrer-Umzug im Regen beim Weißwurstessen unterm großen Schirm ablichten? Voll cool, der Mann.

Eine Hummel vertreibt noch keinen Regen.



























Das sind jetzt keine Thailänderinnen? Koreanerinnen?


Ein begehrtes Land beim Völkerball: Mesopotamien.























Die DLRG bringt das Boot um den Söder aus den Wassermassen retten zu können.






Augspurgia macht den Regen lustig.




Jetzt reichts ...




Die Linken lassen sich von nichts abschrecken ...

Manche Parteien brauchen Anschub.




Sie sind der Anfang und das Ende: Die Straßenreinhigung.