Donnerstag, 22. Juli 2010

Unser Super-Gribl hat Sorgen: Weniger Zeit für den Augsbürger?


---------------------------------------

Jetzt ist unser Super-Gribl endlich auch in Bayern wer. Im Vorstand des bayerischen Städtetages! Klasse! Seine Karriere ist nicht mehr zu bremsen. Das freut uns am meisten. Was hat er doch für Probleme gehabt! Und er hat ja nix dafür gekonnt! Werden wir ihn bald durch das erfolgreiche Coaching mit seiner Geliebten Sigrid Einfalt  an der Spitze der bayerischen CSU sehen? Wann wird er den Seehofer enthronen? Doch einige besorgte Datschis fragen jetzt schon: "Hat er noch genügend Zeit für seine Augsbürger?"

Mixa als Schürzenjäger? Muss er jetzt mit 5.000 Euro hungern?

Bild: Dieses aussagekräftig T-Shirt wollen die Nonnen ihrem neuen Mitbruder ex-Bischof Mixa zum Anziehen verpassen! Zur Warnung? Wir haben mitbekommen, dass Augsburgs ehemaliger Bischof Walter Mixa in ein Frauenkloster ziehen soll.

* Wahrscheinlich müssen die schwarzen Damen dem Herrn Mixa dann täglich Haferschleim kochen, weil er sonst mit 5.000 Euro Gehalt plus Militärspesen doch ziemlich hungern muss ....


Die Frankfurter Rundschau schreibt dazu: "Nach Angaben des Ordinariats wird Mixa ohne seelsorgerischen Auftrag bei den Franziskanerinnen der Maria-Stern-Schwestern in Fünfstetten im Landkreis Donau-Ries wohnen. Er habe als emeritierter Bischof keinen Dienstherren, hieß es. Der Ort Fünfstetten gehört zum Bistum Eichstätt, die Franziskanerinnen unterstehen aber der Diözese Augsburg. In beiden Bistümern war Mixa Bischof..."

Sind Augsburgs Fotografen zu doof?



Bild: Uns erreichte ein empörtes E-Mail: "Sind Augsburgs Fotografen zu doof? Muss man das Foto einer Agentur nehmen, wenn man ein Mädchen zeigen will, dass aus einer Kaffeetasse trinkt?"

* Wahrscheinlich hat uns das wieder so ein Wichtigtuer zugesandt, der selbst nichts zustande bringt.

* Wir sind uns ziemlich sicher, dass kein einziger Augsburger Fotograf dieses wunderbare Foto für die Werbung zu einem neuen Augsburger Kaffee-Magazin das jemals so schön stimmungsvoll hinbekommen hätten. Da muss schon eine Super-Foto-Agentur her!

* Der Beweis: Selbst das Wochenmagazin Die Zeit hat dieses Foto für die Werbung zu dem neuen Buch "Die kleine Göttin der Fruchtbarkeit" höchtswahrscheinlich kopiert, wenn nicht sogar geklaut?

Das traut sich doch sonst keiner in Augsburg, oder?

Bild: Endlich sagt mal einer seine Meinung. Und das auch noch bestens plakatiert im Schaufenster seines Ladens in der Augsburger Frauentorstrasse. Das ist die Zivil-Courage von der immer alle nur reden!

P.S.: In dem Laden beim Dom gibt es nicht nur tapfere Meinungen, sondern auch gebrauchte Tonträger, Computerspiele und Elektrogeräte.

Was ist mit Augsburgs Wirtschaftsreferent Bubmann wirklich passiert?


Foto: Dieses hübsche Täschlein soll Augsburgs Wirtschaftsrefernet nach einem Gerücht bei einem Bierzelt-Besuch getragen haben, als er dann in eine Verkehrskontrolle kam. Daraufhin bekam er mächtig Ärger mit einigen Leuten, die auch diese Tasche von ihm haben wollten. Als Bubmann angeblich mit gezielten Hieben außer Gefecht gesetzt wurde, musste er angeblich auf die Intensivstation im Zentralklinikum. Wir werden auch irgendwann mal dahin fahren, um zu schauen wie es unserem zweitbesten Mann gleich nach Dr. Schmalz-Grübl geht.

-----------------------------------------------------------------------


-----------------------------------------------------------------------

* Andreas Bubmann wollte die abgebildete Tasche erst mal testen, bevor er sie als Werbegeschenk der Stadt Augsburg verwenden wollte. Die Tasche Marke "Bullensack" sollte ein originelles Werbegeschenk von Augsburgs Wirtschaftsreferent Andreas Bubmann an zukünftige Industriebosse sein, die sich im Datschi-Land ansiedeln wollen, war zu hören. Sozusagen als Symbol für Augsburgs gesetztestreues und ordentliches Image. Made in Böhmen?