Sonntag, 9. Februar 2014

Aus dem passenden Holz geschnitzt ....


Soll das jetzt witzig sein? Dieser Sefan Kiefer scheut ja vor nix zurück um unsere Stadtbaumeister lecherlich zu machen. Die Augsburger Roten haben schon einen Brachial-Humor! Fast noch schlimmer als diese "Augschbook"-Macher.

Direkt vor der Sparkasse, wo der Gribl im Verwaltungsrat sitzt, eine Bank aus Kieferholz? Nur weil der CSU-Gribl kein Erbarmen mit seinem und dem Rückgrat der Datschis hat?

Merkle dir: "Setz dich hier ruhig nieder, böse Menschen haben keine Kie...äh ... Lieder!"

Unsere ukrainische Putzfrau meint: "Der Humor ist mir doch scheißegal, Hauptsache ich kann mich zwischen meinen Kaufrausch-Anfällen in der Augsburger Innenstadt entspannt zurücklehnen, auch wenns mal keine Idee von der CIA ist."

Sonntagsbildla ....

Immer nette Sprüche auf Lager, die Augsburger Wirtsleute. Hier gesehen bei einem Café mit Hot-Dog-Imbiss in der Ludwigstraße.


Ist ja Allgemeingut, dass die Schüler nicht mehr richtig Deusch schreiben können. Aber nun wissen auch die Augsburger Architekten nicht mehr, wie man ihren Beruf richtig schreibt. Schande! 

So geheim werden in der Augsburger Stadtbücherei die Augsburg-Krimis von Peter Garski gelesen. Wir empfehlen zur Wahlzeit "Die Kuhsee-Katastrophe".

Nix mehr Coffee Togo: Jetzt Handkaffee!

Endlich mal ein kostenloses Glücksspiel in einem bekannten Möbelhaus.

 Die wilden Russen konmen in unsere schöne Max-Straße.
Wer hat sie nur aus Sotschi vertrieben?

 Wenn wir es nicht mit eigenen Augen gesehen hätten, Oldtimer Toni Resch greift wieder bei der FDP als Augsburger Stadtratskandidat an.
Wir lauschen immer gerne seinen Helden-Geschichten.

Wem wird Augsburgs Klatschreporterin Nummer 1, Cleopatra, 

die Giftschlange an die Brust setzen? Oder ist das nur die verkleidete Nachtschwärmer-Reporterin Miriam Zissler, die sich wegen den absaufenden Fi ... äh....Klickzahlen verkleiden muss, um von irgendwelchen allzugemeinen Internet-Marksisten nicht doof angemacht zu werden. Little Augsburg halt, gell.


Aichach hat jetzt auch einen Krimi, nicht nur wilde
Rapper wie den Attakan.

Gelungenes Benefiz-Konzert für den Nackt-Demonstrierer Sigi Stiller in der Augsburger Kradhalle. Wir berichten bald mehr darüber.


Wahre Liebe - oder lieber die Ware?