Dienstag, 29. Juni 2010

Eis schlecken ist ungesünder wie rauchen! Lüge: Augsburgs Kinder bekommen keinen Lungenkrebs!


Bild: Augsburgs Wissenschaftler haben festgestellt, dass 78,4 % der Kinder, die täglich rund 25 kg Speiseeis schlecken, weitaus schneller krank werden, als solche, die rund 25 Minuten am Tag passiv rauchen dürfen.


Ganz Augsburg diskutiert über das Volksbegehren zum gesunden Rauchen und gegen das Tauchen und für die Tabakindustrie und gegen die Süchtigen.

Die schlimmste Lüge wird nach unseren Recherchen  von militanten Nichtrauchern auf geheimen Flugblättern verbreitet! Das steht dann: Augsburgs Kinder bekommen Lungenkrebs durch Passivrauchen!

Uns bleibt bei so einer krassen Lüge nicht nur der Rauch, sondern auch gleich noch die Luft weg!

Da sind uns die Raucher-Freunde samt der unterstützenden Tabakindustrie doch viel lieber. Die lügen nicht, wie Bischöfe oder Politiker. Nein, die sagen klipp und klar, man solle doch der Freiheit zuliebe gegen das totale Rauchverbot stimmen.

Ist ja auch übel, wenn man überhaupt nicht mehr rauchen darf. Weder in einer Kneipe, nicht auf der Strasse, nicht im Schwimmbad und auch nicht mehr neben der Müllverbrennung.



Bild: Ach, ja, es immer wieder ein Genuss einen Menschen völlig entspannt in Freiheit rauchen zu sehen. Wie dieses proppere Naturkind aus dem Augsburger Plärrer-Bierzelt, am linken Rand unseres herrlichen Schnappschusses. Was kann es Schöneres auf dieser Welt geben? Alle vernünftigen und freiheitlich denkenden Augsbürger, wie wir, die dieses Beweisfoto für gesundes Rauchen sehen, werden beim baldigen Volksbegehren sicher mit JA, vielleicht auch mit NEIN stimmen, oder?

BR go home?

-----------------------------------------------------------------------------------------------

Bild: Es nützt auch nichts mehr, wenn eine nette Jasmin Primsch vom Bayerischen Rundfunk auf die Datschis angesetzt wird. Keiner will hier in Augsburg das Knödel-Radio.



* Sicherlich völlig vergeblich buhlt der Bayerische Rundfunk (BR) um Augsburger Hörer. Das nervt ja nur noch. Da kann  die liebe Jasmin noch so trendy rumlabern.

* Der BR ist ein Sender, der erst mitbekommen hat, dass Augsburg in Bayern liegt, als hier die Augsburger Privatsender sich alle Zuhörer schnappten.

"Gebt doch endlich auf und spendet das eingesparte Geld an afrikanische Kinder!", meint unsere ukrainische Putzfrau.




Wir sagen nur: Augsburger Puppenkiste!
Welcher Sender machte sie populär?
Der hessische Rundfunk!
Der bayerische wollte sie nicht!

Aus Augsburg kommt das Ronaldo-Double!


Bild: Augsburg ist eine bekannte Double-Stadt, das weiss jede und jeder. Nun kommt auch das Double für den berühmten Fussballer Ronaldo hinzu, ein gewisser Crhistoph G., aus Datschiburg. Juhu! Nicht zu vergessen sind vor Freude natürlich die legendären Augsburger Doubles für den Modekönig Moshammer und den Sänger Engelbert, gell.

* Frage unserer ukainischen Putzfrau: "Warum doubelt niemand die Füsse von Christoph G.?"

Montag, 28. Juni 2010

Von Geldbild zu Weltbild?


Angefangen hat der Augsburger Verlag Weltbild ja mal als Produzent für katholische Zeitungen und Zeitschriften. Und dann kam Carel Halff und machte aus der katholischen Printfirma ein Imperium, das viele nur noch "Geldbild" nannten. Nach den neuesten Umsatzzahlen aus dem Hause von Halff, könnte "Geldbild" laut kritischen Zeitungen wieder nur noch Weltbild genannt werden.

Nur weil Weltbild-Halff keine Gewinn-Zahlen wie Ackermann von der Deutschen Bank anstrebt, was viele Christen nämlich als "reine Gier" verurteilen, ist das doch nicht so schlecht wie manche unbelehrbare Wirtschaftsjournalisten meinen.

Der Umstieg vom Katalog-Geschäft zum Internet scheint sich laut Halff, nicht zu halbieren, sondern zu halffieren, was bedeutet: immer besser zu entwickeln.

Unsere ukrainische Putzfrau meint dazu: "Ich geh am liebsten zum Weltbild Lagerverkauf nach Lechhausen, da ist immer massig was los und ich kann auch mal irgendeinem doofen Typen einfach aus Spass auf die Zehen treten, ohne dass dieser weiss, wer es war..."

Aktuelle Info über den Augsburger Weltbild-Verlag aus dem Börsenblatt für den deutschen Buchhandel:

--- "Der Medienwandel von den gedruckten zu den elektronischen Medien, die steigenden Internetumsätze zu Lasten der Katalogumsätze im Versandhandel und die veränderten Anforderungen an den stationären Buchhandel machten eine grundlegende Restrukturierung des Konzerns notwendig", sagt Weltbild-Chef Carel Halff in der "FAZ". Diese Veränderungen bedeuteten eine Neustrukturierung der Filialen. "Wir prüfen bei jeder Filiale, ob wir sie uns noch leisten können", sagt Halff. In den 490 Filialen (Weltbild und Hugendubel) habe man 462 von 3.600 Stellen streichen müssen.

--- Im Juni seien erstmals mehr als 60 Prozent des Versandhandelsumsatzes über das Internet generiert worden - mit weiter steigender Tendenz. Der Internetumsatz der Gruppe sei allein in den vergangenen zwölf Monaten von 241 Millionen auf 327 Millionen Euro gestiegen. "Die noch offenen Baustellen betreffen vor allem interne Abläufe wie IT und Logistik. Das soll in den nächsten zwei Jahren abgearbeitet sein. Dann haben wir 85 Prozent der Restrukturierung erledigt und können wieder auf Wachstum schalten", heißt es weiter.
--- Weltbild habe einen Marktanteil von 18 Prozent und liege vor Thalia (12 Prozent) und Amazon (11 Prozent).

Ist das nicht etwas übertrieben?

Jetzt gibt es in Augsburg schon ein Denkmal für Pädophile. Musste das sein? Ist das - selbst in einer toleranten Stadt wie Augsburg - nicht leicht übertrieben? Reicht es nicht schon, wenn wir durch hohe Geistliche weltweit bekannt werden? Unsere Fotografin hat das am Unteren Graben gesehen und war zutiefst schockiert!

P.S.: Wir suchen neue Fotografin!

Wer ist Luigi?

Hey, Datschi-Girls, wenn ihr mal flott tanzen wollt, dann schnappt euch den Luigi!
Hier konnte er gerade noch unserer tanzwütigen Fotografin am Augsburger Hauptbahnhof entkommen ...

Samstag, 26. Juni 2010

Wir danken Euch für die schönen Hitze-Durst-Bildla! Denkt an Deutschland gegen England!







Achtung Datschis! Es kommt ein sauheisses Wochenende!
Versorgt Euch gleich mit genügend Getränken! Und morgen dann noch Deutschland gegen England! Jeder Schrei ein Schluck, sagt der fussballgebeisterte Zirbelaner! Wir wollen nämlich keine vertrockeneten Leser hier haben. Für die Einsendung der vielen netten Fotos rund um das Motto "Augsburg sauft drauflos!" bedanken wir uns herzlichst!

Datschi-Schmarrer Ranzmayr auf Youtube!

Tuiach goes Youtube! "Leider sein erster Flop!", meinen dazu einige gut gebräunte Kritikaster aus der Kabarettisten-Branche von Geisterfahrer Silvano Tuiach. Stimmt das wirklich : Wir haben sofort bei YouTube nachgeschaut: Immerhin wollten schon über 200 User den tollen Film mit den Sparbirnen von der LEW bestaunen. Leute, das ist ein voller Saal! Wir kennen Filme auf YouTube mit nackten Frauen und Männer, die wurden höchstens ein paarhunderttausendmal mehr angeschaut. Also, cool bleiben!

Was wir da von LEW und Ranzmayr als Werbefilm auf Youtube geboten kommen ist natürlich weitaus witziger und informativer als jeder Literatur-Kurs von Ranzmayr-DoubleSilvano Tuiach in der Augsburger Volkshochschule, wo noch kein Film davon auf YouTube zus ehen ist, was ja einiges sagt....

Übrigens: Ab 1. Juli 2010 gibts im Augsburger Taschenbuchladen die Vorverkaufskarten für seine neues Programm. Leider wissen wir noch nicht wie es heisst. Es hängt nämlich noch kein Plakat vom Geisterfahrer Silvano Tuiach in Augsburg aus. Wie kann das passieren? Hat er keine Agentur mehr? Hat er sein ganzes Geld in eine teure Rolex gesteckt? Oder weiss Tuiach auch noch nicht, wie sein Programm heissen soll?

Freitag, 25. Juni 2010

Auch wenn durch Augsburg die Max-Sause tobt, sollte man bestimmte Sachen nicht vergessen!

Bild: Natürlich giessen die Augsburger Max10-Party-Besucher erstmal sich selbst, vor allem innerlich, aber diese liebe Pflanze bei der Kneipe Odeon, sollten sie nicht vergessen!

Donnerstag, 24. Juni 2010

Überlebt das unser Datschiburg? Max10 & Fussball-WM gleichzeitig?


 

Es geht langsam los: In der Maximilianststrasse von Augsburg wird für das
Mega-Feschtle schwer aufgebaut.

Wer aufbaut kriegt Hunger! Jawoll Jungs! Fest reinbeissen und noch einen Schluck, dann gehts weiter. Heut Abend müssen die Buden und Bühnen stehen. Augsburg will feiern!


Sicher feiert auch die ganze Familie des beliebten Augsburger
Ex-Ob Paul Wengert bei Max10 mit!
 




Auf der Bühne der Neuen Szene, Augsburgs grosses Stadtmagazin, nicht weit vom Merkubrunnen, ist immer ein explosives Programm geboten. Sogar eine wahnsinnsheisse Geigerin soll die Massen toben lassen.
Woisch was i moin?


Wird Augsburgs böser Krimi-Held Peter Garski auf Max10 wieder
vor der CIA-Bühne ein freches Pogo-Tänzchen mit der Polizei wagen?

Hot Girls lieben die Riesenmax-Sause mitten in Datschitown.


Und Augsburgs Starfotograf Bullu wird die coolen Boys und Girls auf Max10 in allen möglichen Stellungen und möglichst unbekleidet ablichten. Wir sagen nur: Vorsicht also!



Im Bürgerhof, das ist der Innenhof des Verwaltungsgebäudes der Stadt Augsburg, gleich beim Rathausplatz, rocken die Kuki-Bands: Superbee, Hollywood Burnouts und die Rocking Chair Band am Samstag richtig los: bis Augustus ausflippt und die Zirbelnuss wirbelt und verglüht ...

Augsburg: Jetzt bietet schon die Bank Falschgeld an!

Bild: Diese Falschgeldscheine hat unsere Reporterin in einer Augsburger Bank beim Hauptbahnhof gesehen.


Bild: Wird Augsburg zur Hochburg für Falschgeld?

Mittwoch, 23. Juni 2010

Augsburger Wahrsager Randy weiss 100prozentig, wie heute das Spiel Deutschland gegen Ghana ausgeht!

Bild: Magic Randy, Augsburgs Wahrsager Nr. 1,
weiss einfach alles!

* Wir Datschis sind doch ein glückliches Völkchen: Wir müssen uns heue nicht vor der Glotze oder beim Puplick Viewing ärgern, wenn die deutschen Kicker nicht sofort und nicht genügend Tore gegen die afrikansichen Ghana-Fussler reinknallen.

* Wir haben nämlich unseren Wahrsager Randy, der für uns vor ein paar Sekunden die Tarot-Karten zu diesem entscheidenden Spiel zur Fussball-WM in Südafrika gezogen hat.

* Er hat uns übers eine Live-Tarot-Hotline exklusiv direkt aus seiner 9-Meter-Stretch-Limousine sofort verraten wie dieses schicksalhafte Match ausgehen wird!

* Wir haben Randys Kartendeutung sofort aufgezeichnet: "Ich sehe etwas Wahnsinniges! Kein Mensch wird es mir glauben! Das Spiel Ghana gegen Deutschland geht erst nach mindestens 90 Minuten aus!"

Mixa schwört: Ich verlasse Augsburg für immer! Aber was passiert mit seinem Dackel?

Bild: Hat hier Mixas Dackel eine gutes Heim?



Die geheime Mixa-Boschaft aus dem Vaikan:

"Wir melden: Das Gespräch zwischen Diözesanadministrator Weihbischof Josef Grünwald, dem Ständigen Vertreter des Diözesanadministrators Domkapitular Prälat Karlheinz Knebel, Weihbischof Dompropst Dr. Dr. Anton Losinger, Domdekan Prälat Dr. Dietmar Bernt und Bischof em. Dr. Walter Mixa, an dem auch die jeweiligen Rechtsanwälte Konrad Gritschneder für die Bistumsleitung und Gerhard Decker für Bischof em. Dr. Walter Mixa teilnahmen, führte zu einer einvernehmlich gefundenen Fünf-Punkte-Erklärung":


1. Bischof em. Dr. Mixa verlässt die Wohnung im Bischofshaus.


2. Die Diözese wird, um einer endgültigen Entscheidung des Nachfolgers im Bischofsamt nicht vorzugreifen, eine vorübergehende Wohnung für Bischof em. Dr. Mixa suchen. Eine Abstimmung mit den bayerischen Bischöfen gemäß deren Erklärung vom heutigen Tag wird gesucht.

3. Der Einladung des Heiligen Vaters zu einem Gespräch in Rom will Bischof em. Dr. Mixa gerne nachkommen; sein Rücktritt und dessen Umstände werden hierbei nicht in Frage gestellt.

4. Für den Druck, den er bei Unterzeichnung seines Rücktritts empfunden hat, macht Bischof em. Dr. Mixa niemand verantwortlich und niemandem Vorwürfe.

5. Bischof em. Dr. Mixa will sich in einem persönlichen Schreiben an die Gläubigen der Diözese Augsburg wenden."
- - -

* Wir schätzen mal, da waren noch einige spannende sexuelle Köstlichkeiten in dem Porno-Protokoll von Mixa, die man auszupacken drohte, wenn er nicht seine fahrende Villa verlässt.

* Schade, dass der tapfere Bischof eingeknickt ist und abzieht. Sind doch alles Lügen! Hetze! Verschwörung! Wir erinnern uns in diesem Zusammenhang an die Lügen von seinen unehelichen Kindern -ein psar von angeblich über 200 Pfarrerkinder im Bistum - in Eichstätt und Ausburg-Lechhausen.

* Frage: Sollen wir uns jetzt wieder mit den Massemorden am Augsburger Hauptbahnhof langweilen?

- - -

- War ja klar, ist ja alles soweit in Ordnung. Aber nun quält uns doch eine Frage ganz gewaltig: Was passiert mit dem Dackel von ex-Bischof Walter Mixa?

- Nach unseren Informanten soll er "Ratzi" gerufen werden, was angeblich an sein Aussehen erinnern soll. Ratzi ist doch in Ausburg zu Hause!

- Ratzi kennt in Augsburg doch jeden Eckstein, Priester, Nonne und Thelogoiestudenten am Geruch!

- Wir wissen nicht, ob es eine gute Idee vom Augsburger Tierheim ist, für Ratzi jetzt eine fahrende Hundehüte besorgt zu haben. Wo doch sein Herrchen nun ganz brav sein will und keine überraschenden Reisen mehr unternimmt.

Augsburg: Reicht das aus heute für den deutschen Sieg über Ghana?

Bild: Fussball-Altar in einer Augsburger Bank.
Hier kann man für den Sieg der Kraut-Kicker seine Zinsen opfern oder mit dem Sparbuch beten.


Bild: Den längsten hat wohl Stadtrat und Kneipier Leo Dietz an seinem Lokal Peaches!
Wir meinen: den längsten Fahnenmast!

Bild: Augsburgs Sportreferent?

- - -

Südafrika
Mi. 23. Juni 2010 / 20.30 Uhr
Fussball-Weltmeisterschaft
Deutschland : Ghana
Unsere ukainische Putzfrau tippt auf 3:3!

Dienstag, 22. Juni 2010

Augsburger Bäckerei Laxgang will deutsche Fussball-Elf gegen Ghana retten!

Wer gewinnt?
Kann Bäckerei Laxgang der
deutschen Mannschaft zum Sieg verhelfen?
Deutschland: Ghana
WM 2010
Südafrika
Mittwoch / 23. Juni / 20:30 Uhr 

Bild: Leckere Fussball-Semmeln vom Bäcker Laxgang aus dem Augsburger Ulrichsviertel machen die müden Kraut-Kicker sicher wieder munter!

Bild: Die fussballbegeisterte Laxgang-Verkäuferin präsentiert die Laxgang-Wunderwaffe gegen die fast unschlagbare Ghana-Elf: Eine kräftige Bierlaugenstange mit einem magischen Fussball drauf!

Bild: Belebende Quarktasche in der Laxgang-Auslage mit der Farbenfüllung Schwarz-Rot-Gold.
Wir tippen auf Mohn, Erdbeermarmelade und Vanille.

* Per Eilpaket hat die Augsburger Bäckerei Laxgang sein leckeres Gebäck, das er speziell für die deutsche Fussball-national-Elf entwickelt hat, vorgestern nach Südafrika gesandt.

* Die gesamte Laxgang-Truppe hofft, dass mit der stärkenden Nahrung aus ihrer Bäckerei in der Spitalgasse die deutsche Elf gegen Ghana einen hohen Sieg einfährt.

* Das ist doch nicht das übliche Datschi-Gemeckere, sondern ein echte Augsburger Tat, die hoffentlich in der ganzen Welt, zumindest in Südafrika und in Deutschland bekannt wird.  Bravo Familie Laxgang und Team! Ganz Augsburg feiert euch! So gewinnen wir!

Ist das die neue Mixa-Villa? Gründet Mixa neue Kirche?



Bild: Beschämend? Ist es nun soweit? Ist dieser Bauwagen am Augsburger Dom die neue Wohnung des Augsburger Bischofs? Seine letzte Zuflucht? Oder bauen hier seine Fans eine Wagenburg gegen die ketzerischen Medien und andere böse Geister, die sich an ihrem Bischof Mixa vergehen wollen?

Bild: Auch wenn es in seiner provisorischen Bauwagen-Villa etwas eng ist, will er sich dort mit seiner Glaubensfamilie für längere Zeit einrichten. Bei der Geburt von Jesus waren die Wohnverhältnisse ja noch katastrophaler. 

Stimmen die Gerüchte,
die in Augsburg herumschwirren?
Bischof Walter Mixa will nun eine eigene Kirche gründen!

Kaum ist das Gerücht von einer neuen Kirche, gegründet durch Walter Mixa ruchbar geworden, kommen schon  die ersten seiner treuen Anhänger und strömen in Scharen zu ihm an seine fahrende Villa beim Augsburger Dom. Sie wollen schnellsten Aufnahmeformulare für die neue Kirche. Wie wird sie heissen, Mixas neue Kirche, die er sicher als Papst leiten wird? Vielleicht "Katholisch deformierte Kirche"?

Bild: Sind das die Fans des geliebten und gehassten Bischofs, die ihm kleine Leckereien vorbeibringen, damit er noch lange in seiner neuen fahrenden Villa in Augsburg bleibt? Werden sie sich ihm anschliessen und eine neue Kirche mit ihm gründen? Oder sind das nur ganz normale Neugierige, die das Augsburger Sex- und Prügelmonster bestaunen wollen.

Montag, 21. Juni 2010

Augsburg: Maximale Vorfreude auf Max10?

Typisch: Kaum wird bekannt, dass die Riesensause der CIA durch die Augsburger Maxstrasse tobt, sind sämtliche Datschis total aus dem Häuschen - allein schon durch die Vorfreude auf den 24., 25. und 26. Juni 2010. Ist ja überdeutlich auf unserem Foto zu sehen, oder?

Geil: Will AZ jetzt eine tägliche Sex-Seite starten?

Foto: Wird Siggi Hagler der neue Redakteur von "Das sexte Gebot" in der Augsburger Allzufeinen? Kann ihn AZ-Chefredakteur Markus Sünder von der Internet-Zeitung DAZ für ein paar Millionen abwerben? Wird Hagler dann durch die Blume über die wildesten Ausschweifungen in und um Augsburg täglich berichten?

* Nachdem die Augsburger Allzufeine (AZ) erfolgreich die täglichen Kinderseite "Capito" durchzieht, kommt die nächste geniale Idee dran. Ab Juni 2010, startet die AZ eine tägliche Sex-Seite ohne Tabus. Sie wird wahrscheinlich heißen "Das sexte Gebot". Damit will man auf die aktuelle Perversions-Diskussion mit dem Augsburger Bischof Walter Trixa anspielen, was ja gerade eine brandheisse Sache ist und die Auflage mal endlich wieder um ein paar Exemplare hochbringen soll.

* Wie wir von Insidern aus der AZ hörten, soll bereits am Montag, 21. Juni 2010, die erste Probeseite von "Das sexte Gebot" starten. Wir konnten uns schon vorab einen Raubdruck dieser pikanten Seite aus der Redaktion in der Lechhauser Curt-Frenzel-Strasse sichern.

* Geschildert wird auf der neuen AZ-Seite "Das sexte Gebot" einen homosexuelle Orgie zwischen einem Stadtpfarrer Walter Trixa und dem hübschen Theologiestudenten Bonischatz Knüller mit zarter weißer Haut, weichen Locken, und aufreizenden Gliedern:

"Folgendes Erlebnis aus diesem Urlaub möchte ich schildern, da ich Zeuge eines Gesprächs zwischen Stadtpfarrer Mixa und Bonischatz Knüller geworden bin. Beide  teilten sich während des Urlaubs ein Zimmer. Bonischatz sagte zu Stadtpfarrer Walter Trixa: "Ich möchte jetzt zum Schwimmen gehen." Daraufhin antwortete der Stadtpfarrer: "Bonischatz bleib doch hier, ich brauche jetzt deine Liebe." Woraufhin Bonischatz erwiderte: "Ich bin doch nicht schwul." Der Stadtpfarrer antwortete: "Aber ich doch auch nicht." Daraufhin sagte Bonischatz: "Was aber ist dann gestern Abend passiert?" Worauf der Stadtpfarrer antwortete: "Das ist mir im Überschwang meiner Gefühle passiert..."


Bild: Hier ein erster Blick auf die neue tägliche Sex-Seite der AZ: Das sexte Gebot. Ab morgen, Montag, 21. Juni 2010, unter dem Ladentisch in einigen Augsburger
Zeitungskiosks vielleicht zu bekommen.

* Wird uns dann schon Siggi Hagler im nächsten Teil von "Das sexte Gebot!" verraten, was in jener Nacht der überschwänglichen Gefühle im Doppelbett von Trixa und Bonischatz beim intimen Einsatz wirklich passiert ist? War es nur ein One-Night-Stand? Oder ging es tiefer?

* Siggi Hagler soll ja Experte für Pfaffen-Pornos sein, wurde uns von seinem früheren DAZ-Herausgeber-Kollegen Bruno Tulpenhauch verraten. Na, da werden die Augsbürger sich aber mächtig freuen, wenn sie nicht nur lesen müssen, dass Maria Birnbaum für 2,75 Millionen renoviert wird, sondern, wie Walter Trixa es schaffte einer evangelischen Käsverkäuferin mindestens 99 uneheliche Kinder aufzuhängen und auch bestens zu alimentieren.

Bild: Hier wartet die evangelische Käsverkäuferin, angeblich Mutter von 99 unehelichen stadtpfarrerlichen Kindern, auf den Scheck des baldigen AZ-Redakteurs Siggi Hagler. "Leider habe ich immer die Pille mit einem Schoppen Wein verwechselt", gestand sie uns. Mit  einem fetten Scheck wird sie endlich über ihre Erlöbnisse im Pimmel...äh...Himmelbett des nichtschwulen Bischofs von Augsburg auspacken.

Sonntag, 20. Juni 2010

Oje, es wird immer kälter in Augsburg! Wer straft uns so?

Unglaublich, aber wahr: Das kleine Mädchen auf unserem Foto erschrak nicht schlecht, als plötzlich eine Kugel Eis von oben in ihre Waffel fiel. Beginnt nun schon der Winter mit einem ewigen Eisregen?
Oder ist es die Strafe Gottes für die sündigen Priester? Ist Augsburg das neue Sodom und Gomorrha?

Wahnsinn: Die machen das einfach so...Augsburgs beste Hausbesetzung?

* Da kommen ein paar Leute und eröffneten vor einiger Zeit das Muchackl & Blutwurst, ein Künstlercafé in einem leer stehenden Laden am Augsburger Perlachberg. Und es wurden Sperrmüll-Möbel reingestellt, es wurden Lesungen,Konzerte und Ausstellungen veranstaltet und das Jungvolk strömte pausenlos hin.

* Seit in paar Tagen wurde ein ehemaliges Lokal in der Augsburger Kapuzinergasse 15, eine Quergasse zwischen Maximilianstrasse und Konrad-Adenauer-Allee von kreativen jungen Menschen besetzt. Zur Freude von ganz Augsburg. Nun brodelt im ehemaligen Bräustüble von Hasenbräu das Künstlerleben. Und es ist immer krachend voll.

* Die machten das einfach so. In paar von diesen Kutlurherauskitzlern scheint man zu kennen:: Georg Heber, Daja Zachow, Ivo Mannheim und Manfred Hörr. Eine gewisse Nontira Kigle soll illustriert haben und das Design der Jean Stein Seite im Internet hat wohl Karin Wehle (minnadesign) entworfen.


* Oder steckt da in Wirklichkeit doch der Kulturbürgermeister Peter Grab dahinter? Oder igendwelche Koordinatoren und Beauftrage? Oder die Agentur Schmälzer & Schmalzer? Das kann doch nicht sein, dass da ein paar junge Künstler dahergelaufen kommen und eine Superkultur machen, die lustiger, liebe- und leidenschaftsvoller ist als sämtliche Sauer- und Saubermannaktionen, oder?

* Ausburg hat darauf gewartet. Lebendige Kultur ist halt immer gut.

* Wir bringen ein paar aktuelle Fotos aus dem
Augsburger  Kultur-Zirkus Jean Stein:



Hallo Jean Stein, wir kommen!

Wusel, wimmel, wurstel ...

Mia war für Esel & Reiter zuständig.

Anna Lisa war für die kuppeligen Schornsteine zuständig.
Die Adresse lautet ja: Jean Stein beim Schornstein.
Geschnallt? Jean Stein : Schorn Stein!

Voll, voll, voller Begeisterrung.

Maria DeDe entwirft wilde Klamotten. Ab 10 Euro, das einmalige Designer-Hemdle.

Sinnspruch an der Theke: "Herzlich willkommen, ihr Käutzinnen & Käutze.

Talita und Sophie (Dizzy For All) fertigen originellen Schmuck aus Knöpfen und Ködern.

Auch verbotene Poeten kommen ins Jean Stein...

Kultur-Bazar-Getümmel.

Selbstgemacht: Holundersirup und Rosenöl von Jochen aus der Hammerschmiede.
Selbstgemachtes ist im Jean Stein Trumpf.

In jeder Ecke ist was los.


So werden die Werbemittel von Jean Stein effektiv ausgefahren!

Komm rein, ins Jean Stein!

Beim Jean Stein raus und glücklich nachhaus!

So wird im Jean Stein die neue Gemütlichkeit motiviert.

Unsere ukrainische Putzfrau ist mal wieder superschlau: "Man stelle sich vor, das Jean Stein hätte die im Capitol verzettelten und verbratenen 3 Millionen Euro. Wow! Man könnte das Haus kaufen und die nächsten hundert Jahre tolle Kultur pausenlos machen....." Hat die Frau noch alle?

---

Heute im Jean-Stein

Das Essperiment

18.00 Uhr / Irakische Küche

-

Sonntag, 20. Juni 2010 / 20 Uhr 

Philosophisches Duett – "Jean Stein träumt"



Utopien, Visionen, Zukünfte

Panoptikus stellt fest:

"Wir sind invertierte Utopisten. Dies also das Grund-Dilemma unseres Zeitalters: Wir sind kleiner als wir selbst, nämlich unfähig, uns von dem von uns selbst Gemachten ein Bild zu machen. Insofern sind wir invertierte Utopisten: während Utopisten dasjenige, was sie sich vorstellen, nicht herstellen können, können wir uns dasjenige, was wir herstellen, nicht vorstellen."

Jean sinniert:

"Jetzt bin ich hier da. Gestern war mein Dasein noch woanders.
Wo wird mein Morgen sein?
Und was wird mir begegnen. Und wie begegne ich ihm?"

Das philosophische Duett lädt herzlich ein zum Aufwachen und Träumen.
Jeans Taverne bietet abermals Gelegenheit für
Philosophisches. Utopien, Visionen, Meinungen, Ideen und Fragen, Fragen, Fragen.


--------------------------------------------------------------------