Montag, 5. September 2011

Augsburger Rockmusiker jetzt in Spanien aktiv ...

Klaus Bader, einst Rockmusiker in Augsburg, hat es vor einiger Zeit mit seiner Frau nach Spanien verschlagen. Dafür hat er sogar sein schönes Keller-Studio in Wulfertshausen bei Friedberg aufgegeben. In Spanien spielt er jetzt mit Bands wie Blacknight oder Bonzo Experience.



Bild: Der Augsburger Musiker Klaus Bader mit der Rockband Blacknight auf einer Bühne am Mittelmeerstrand in Spanien. Er spielt Bass und ist ganz in Rot.

In Augsburg spielte er bei Bands wie Timeliner, Jailbreak und Nolimit at all. Als Licht- und Tontechniker arbeitete er viele für Bands, Tournee-Veranstalter und Festivals.

Klaus Bader ist ein Sohn einer bekannten Augsburger Familie, die nicht nur das große Lebensmittel-Geschäft "Kolonial Bader" mit eigener Kaffee-Brennerei im heutigen Pustet-Haus betrieb, sondern auch die erste Gastronomie auf dem Rathausplatz.


Bild: Klaus Bader begeistert mit seinem Bass auf der Bühne das zahlreiche spanische Publikum.

Vor einigen Tagen hat Klaus Bader ein Enthüllungsbuch über Augsburg geschrieben, das mit seinem Inhalt sicher Angst und Schrecken verbreiten wird. Wenn wir das geheimnisvolle Werk mit dem Titel "Das Leben findet unten statt" endlich mal in den Klauen haben, dann werden wir schonungslos daraus berichten und wir sind sicher, dass einige Leute in dieser Gegend uns dafür hassen werden.


Bild: Klaus Bader mit seiner früheren Augsburger Rockband "Jailbreak". Ein Foto aus dem Werk "Die Augsburger Pop-Geschichte".

Können Augsburgs Journalisten bis 3 zählen?


Doku: Die Journalisten von Trendyone zählten 2 Schläge ....


Doku: Die Journalisten der Stadtzeitung zählten 3 Schläge ...

Mit der Zählerei tun sich Augsburgs Journalisten besonders schwer im Bierzelt. Vertragen die Jungs und Mädels aus den Datschi-Medien kein Bier mehr? Das Magazin Trendyone zählte 2 Schläge mit denen Augsburgs OB Dr. Kübl das Bierfass zum Plärrer angestochen haben soll. Das Wochenblatt Stadtzeitung zählte hingegen 3 Schläge mit denen der OberBieranstecher zum Ziel gekommen sein soll.

Unsere ukrainische Putzfrau meint:  "Mein Gott, müssen wir da jetzt auch noch hingehen, um da optimal zu berichten?"