Samstag, 8. August 2009

Unglaublich:Zahlreiches Publikum macht Friedens-Frühstück bei Krimi-Lesung auf Augsburgs Streit-Treppe!

Hallo, hallo! Wer ist denn da auf der umstrittenen Turm-Treppe und liest aus einem Krimi vor?


Viele Menschen freuten sich über die originelle Krimi-Lesung von Peter Garski auf der umstrittenen Treppe des Augsburger Fünffingerle-Turm, am 8. August, um 10 Uhr am Morgen. Angekündigt von der AZ und einigen anderen Medien.

Peter Garski liest aus dem spannenden Augsburg-Krimi "Die Kuhsee-Katastrophe" vor.


* Viele gute Ideen wurden von den Zuschauern zusammen mit Peter Garski entwickelt, was man mit der unnütz herumstehenden Treppe machen könnte, damit es vielleicht mal eine Augsburger Touri-Attraktion würde: Hier einige der besten Ideen:

- Wander-Kneipe
- Schlittschuh-Verleih im Winter
- Tabledance mit Hasengassen-Girls
- Dichter-Käfig für Krimi-Autoren
- Zelle für den Turm-Architekten
- Podest für Meckereien

Nach der Lesung von Peter Garski auf der Augsburger Hass-Treppe wurde eine Melone von einer Zuschauerin für das Publikum aufgeteilt und verschenkt. Sie schmeckte erfrischend.

* Peter Garski teilte über zwanzig leckere Friedenstaler (Kuchenscheiben mit Schoko) als Friedensfrühstück an seine Zuschauer aus. Dann wurde über die Hässlichkeit, Nützlichkeit und Schönheit der unfertigen modernen Eisentreppe lange, aber doch recht freundlich, diskutiert. Man kam sich an diesem Tag näher. Garski meinte zu den Streit-Parteien: "Umarmt euch!"

Herr Strebermann kam als tapfere Abordnung der Alt-Augsburg-Gesellschaft, die für die umstrittene Eisentreppe am Fünffingerle-Turm verantwortlich ist. Strebermann: "Ich hätte diese Treppe anders gebaut! Ich finde das ja auch toll, was der Herr Garski da mit seiner Friedenslesung macht!"



Einige Souvenir-Jäger schnappen sich das Garski-Poster zur Treppen-Lesung.



* Arno Loeb, der als Peter Garski auf die hohe Treppe am Turm geklettert war, sollte eine offizielle Haftungs-Erklaerung unterschreiben, dass er selbst Schuld sein, wenn er von da oben herunterfalle, gelähmt und im Rollstuhl sitzen würde. Als aber einige Zuhörer sich bereit erklärten den Krimi-Vorleser aufzufangen, wenn er herunterfällt, zeichnete Garski nette Sachen auf Herrn Strebermanns Papier im Klemmordner.

Die Urkunde, gestaltet und getextet von Peter Garski.

Garski reicht das wertvolle Dokument, dass sicher mal im Fünffingerle-Turm als Friedensbild ausgestellt wird, an Herrn Strebermann runter!

Krimi-Garski, der in Gestalt von Arno Loeb mit einer Leiter auf die hohe Treppe gestiegen war: "Ich freue mich, dass die Gegner und Befürworter aufeinander zugegangen sind, heute am Friedensfest. Das war ja auch der Sinn meiner Lese-Aktion. Schön, dass die verstrittenen Parteien dies genutzt haben. Genau das wollte ich am Augsburger Friedensfest erreichen. Ich habe mich wirklich seeehhhhr gefreut, dass so viele Leute hergekommen sind! Sie alle wollen eine friedlich Lösung mit der umstrittenen haben, sagten sie zu mir. Das ist Friedensfest in Augsburg, wie ich es verstehe! Auch mal kleinere Probleme friedlich lösen, die nur Ärger machen und Feinde schaffen!"

Krimi-Garski steigt mit einer Leiter von der Treppe runter!


---------------------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------

Naja, wir glauben, das war doch wieder eine schleimige Werbe-Aktion von diesem dubiosen Augsburg-Krimi-Verlag. Unserer Redaktion war es verboten, da hinzugehen! Auch wenn sich der Loeb scheinheiligerweise plötzlich für den OB Gribl aufopferte, der ja schon immer gegen diese Treppe war und damit viele Wählerstimmen bekam.

Achtung! Wir übernehmen absolut keine Gewähr für die Richtigkeit dieser Meldung!

Krimi-Garski stürmt Hass-Treppe! Für guten Zweck? Augsburger Friedensfest geschändet?

Bild: Krimi-Garski vor der Augsburger Hass-Treppe am Fünffingerle-Turm.

Lesung auf der Augsburger Hass-Treppe soll versöhnen!

Krimi-Autor Peter Garski will zum Augsburger Friedensfest mit spannender Auf-der-Treppe-Lesung total verfeindete Parteien miteinander versöhnen!

-------------------------------------------------------------------------------------

* Krimi-Garski liest am 8.8.2009 um 10 Uhr am Morgen auf Deutschlands umstrittenster Turm-Treppe aus seinem aktuellen Krimi, in dem eine Frauenleiche genau auf dieser viel gehassten Turm-Treppe auftaucht!

* Erst gefährliche Lesung, dann Krimi-Friedens- Frühstück vom Autor mit dem Publikum.

* „Die Kuhsee-Katastrophe“ heißt der aktuelle Krimi von Peter Garski. Darin wird eine geschwängerte Wahlhelferin auf der neu gebauten Turm-Treppe bei dem historischen Fünffingerturm am Augsburger Stadtgraben gefunden.

* Diese moderne Turm-Treppe dürfte inzwischen wohl die umstrittenste in ganz Deutschland sein. Viele Bürger nahmen Anstoss an dieser Treppe und verfeindeten sich zutiefst mit den Befürwortern. Es wurde deswegen prozessiert. Sogar für den Wahlkampf musste diese ungeliebte Treppe herhalten.

* Am Augsburger Friedensfest am 8.8.2009 will der Krimi-Autor nun die verfeindeten Treppen-Parteien, bei einer Lesung auf dieser Treppe auffordern, doch friedlich zusammen dieses Problem endlich zu lösen!

* Ganz herzlich eingeladen sind zu dieser besonderen Lesung von Krimi-Garski natürlich die verfeindeten Treppen-Parteien!

Ort: Augsburg, Fünffingerturm (auch Fünfgratturm), Untere Jakobermauer, am Stadtgraben

Zeit: Sa. 8. August, 2009 (Friedensfest-Feiertag in Augsburg), 10 Uhr
Eintritt frei!

- Es gibt nach der Lesung von der Turm-Treppe herunter ein kleines Krimi-Friedensfrühstück für das Publikum. Man kann sich auch selbst ein Frühstück mitbringen!

- Die Veranstaltung ist bei jedem Wetter! Bei schlechtem Wetter bitte Schirm mitnehmen.
………………………………………...

Mehr Info zur Augsburger Hass-Treppe:
http://www.fuenffingerlesturm.de/?Startseite