Freitag, 24. April 2020

Leere Stühle gegen leere Kassen! Aber was ist mit den leeren Hirnen?

Augsburgs Gastronomen besetzen mit ihren Stühlen und Bänken den Rathausplatz.
Aber wo bleiben die Gäste?


Was soll das bedeuten? Da kommt ein Laster der Brauerei Riegele und der junge Brauerei-Chef Sebastian Priller stellt mit Bob's Team einen Haufen leere Stühle auf den Augsburger Rathausplatz. Auch einige andere Gastronomen helfen mit. Bald ist der Rathausplatz voll.
Aber wo bleiben die Gäste? Selbst die Politiker aus dem nahen Rathaus lassen sich nicht sehen. Klar, ohne Bewirtungsgutscheine tauchen die niemals auf.  Wir gehen dieser dubiosen Sache nach.





Von der Brez'n bis zu Drei Mohren beteiligen sich die besten und wichtigsten Augsburger Lokale an der Besetzung des Rathausplatzes. Hoffentlich bleiben die Stühle stehen. Dann gibts bei der  Bodenhockerei der jungen Leutchen die vielen Blasenentzündungen nicht mehr.



Aha: Wie wir erfahren nun, es handelt es sich um eine gewaltige Demo der Augsburger Gastronomie gegen ihren Untergang im Corona-Wahn. Mit Hilfe der Augsburger Brauereien Riegele, Thorbräu und Auxburg-Brewery.

"Leere Gastro-Stühle gegen leere Gastro-Kassen" ist das Motto.

Die meisten Hasenbräu-Lokal fehlen. Sind die zu stark mit der Politik verbandelt? Die Ustersbacher Brauerei hat wenigstens ein paar Stühle dazugestellt.

Unser ukrainische Putzfrau gibt zu Bedenken. "Hoffentlich hilft das auch gegen die leeren Hirne der Politiker, denen nix einfällt als Verbote auszusprechen!"



Auch der Wirt Stefan "Bob" Meitinger, von Bob's Lokalen, kämpft im geilen Gastro-Kittel "Trinkteufel" gegen die Pleitwelle in der Augsburger Gastronomie durch den Corona-Virus.