Donnerstag, 23. Mai 2013

Nebukadnezar bei der Stadtbücherei?


Was Neues im Westen von Augsburg: An der weißen Wand der Gögginger Stadtbücherei-Zweigstelle am Fuße des Klausenbergs sind mystische Zeichen und Zeilen aufgetaucht. 

Krypto-Experten vermuten: es handelt sich dabei um Überreste der Mauer von Nebukadnezars babylonischen Tempel, an der ab und zu merkwürdige Texte und Symbole auftauchen. 

Auch damals suchten schon heiße Boys einen Partner. Allerdings noch ohne Telefon-Nummer.