Donnerstag, 22. August 2013

Sie werden immer dreister ... Grill-Freunde entsetzt ...


Augsburgs unzählige Grillfreunde sind entsetzt. Man will ihnen nicht mehr die Würstel, Burger, T-Bones, Haxn, Chicken Wings, Steaks und Koteletts auf dem Grill gönnen. Bei jedem Biss in das Fleisch sollen die Grill-Fans an das grausam gezüchtete und geschlachtete Tier denken, bis es ihnen hochkommt. Noch im Schlaf.

Die Veganer in Augsburg werden immer dreister und plakatieren schon neben dem Schlacht- und Viehhof ihre menschenverachtenden Propaganda-Plakate, die den Grillfreunden ein schlechtes Gewissen und Magen machen soll. Das ist doch Psycho-Folter, meint die Augsburger Fleischer-Innung. Nur weil ihr blöder Veggie-Day nicht durchkommt.

Was wäre denn unser schönes Bayern mit einer Tofu-Semmel statt Leberkäs-Semmel? Oder wie wär's mit einer Lederhose aus Pappkarton? Mit diesem Argumenten wehren sich die Grill-Gurus gegen die Veganer-Bande.

Pfui! Wir sagen NEIN zur Psycho-Folter durch Veganer! Oder handelt es sich um Ausserirdische Weganer?

P.S.: Da wären uns ja die Mädels vom Strassenstrich noch lieber - zum Anschauen ....