Dienstag, 8. April 2014

Wer ist die heißeste Augsburger Stadträtin? Bei welcher schlägt unser Sex-Thermometer am stärksten aus?

Augsburgs neuer Stadtrat. 2014 - die wirklich wichtigste Frage: Welche Fraktion hat die heißeste Frau? 

Politische Inhalte und Fachkenntnisse, alles schön und gut, aber wer die öden Stadtratssitzungen kennt, der weiß: Jede attraktive Frau ist eine willkommene Ablenkung. 

Schauen wir uns doch zu diesem Zweck mal die weiblichen Stadträte genauer an (so lange unsere Chefredakteurin gerade im Sexshop beim Theater weilt.) 


CSU
Katja Scherer
Katja Scherer -Typ: Selfmade-Blondine mit der man Asti trinken kann, wohl Ende Dreißig, etwas nüchtern, aber hat Potential. Ihre Brille bedeutet, sie hat das Kamasutra ganz genau gelesen.

Astrid Gabler
Astrid Gabler - Typ: Warmherzige Journalistin, ist ja nicht direkt ein Widerspruch in sich. Hoffentlich rückt sie nach, die heißeste und smarteste Christsoziale. Ihre offenen Haare würden einen Pfarrer von einer Blondine ohne Hemmungen sprechen lassen. 




SPD
Jutta Fiener

Jutta Fiener - Typ: Liebe Erzieherin, freche Frisur, die auf sexuelle Liberalität hinweist, nicht mehr so jung wie die Küken, aber scharmant, scharmant! 


Maggi Heinrich
Maggi Heinrich - Typ: Küchenbegeisterte Femme Fatale, oder wie man das schreibt. Nicht mehr ganz jung, aber Feuer im Blut und flott unterwegs. Man beachte ihre ausgefallene Strumpfmode! Ihr Motto dürfte lauten: Sex geht durch den Magen!



GRÜNE
Stephanie Schuhknecht
Stefanie Schuhknecht - Typ: Slawisches Prachtweib, auch wenn der Name nichtslawisch klingt, dafür aber irgendwie dominamäßig, sie ist die most sexy Stadträtin, auch ungeschminkt, dieser vielversprechende Mund, diese herrlichen Rundungen ... 


Verena von Mutius 

Verena von Mutius - Typ: Unschuldiger Schulmädchen-Habitus, aber nicht ohne, könnte mit weißen Kniestrümpfen in diesen japanischen Schülerinnen-Mangas mitspielen, netter Hintern und das süße Jungfrauenhafte, das wir eigentlich bei CSU-Girls erwarten, auch wenn sie jetzt sicher auf uns
scheiße ASZ-Chauvis schimpfen wird.
Wir trauen uns wenigstens was! Sicher würde sie das auch mal gerne von ihren grünen Eunuchen hören.