Donnerstag, 17. November 2016

Da freut sich Donald Trump über Augsburgs Angebot

Ausburger Mauer am Liliom. Schon mit Graffiti zur Abschreckung für unerlaubte Grenzüberschreiter ausgestattet.

Neue Idee zum Schuldenabbau in der Augsburger Stadtkasse: Augsburg verkauft seine überflüssigen Mauern am Kö, im Bismarck-Park, im Textil-Viertel und sonstwo an Donald Trump, den neuen US-Präsidenten. Der kann sie bestens gebrauchen zum Bau seiner großen Mauer gegen die illegalen Einwanderer aus Mexiko.

Donald Trump freut sich über Augsburger Mauern.