Samstag, 1. Februar 2014

Rose-Marie Kranzfelder-Poth, Augsburgs Hut-Monster zieht aus ...

Bild: Für diese stabile Bluse von Augsburgs Super-Rhetorikerin Rose-Marie Kranzfeler-Poth musste die Ballonfabrik Riedinger ihre besten Stoffe verwenden. 

Augsburgs bekannteste Hut-Fetischistin, Rose-Marie Kranzfelder-Poth, verlässt ihr schönes und großes Büro für Rhetorik, Wendehälse, Karnevalsverhinderung und Hutwissenschaften in der Augsburger Prachtmeile Maximilianstraße.

Warum?

Zuerst hörten wir, dass sie für ihre angeschwollene Hutsammlung mehr Räume benötigen würde. Sie wolle ein Hut-Museum in Augsburg aufmachen. Aber das stellte sich bald als alter Hut heraus.

Nein, Augsburgs flexibelste Polit-Dame (Frauenpartei, CSU, FDP, FW) hatte ein kleines Missgeschick bei einer Schönheitsoperation. Irgendwie strömte ihre heiße Rhetorik-Luft bei ihrer Busenverschönerung über ihre Milchdrüsen ungewollt ein. Sie hob mit ihren zwei riesigen Heißluftballonen ab. Jetzt schwebt sie davon.

Doku-Shot: Das bescheidene Hut-Büro der davonschwebenden Kranzfelder-Poth muss nun ihr Erst-Gatte per Internet-Anzeige losbringen.

Ihr braver Erstgatte, ein geduldiger Sozialpädagoge, erledigt nun die Vermietung ihres Rhetorik-Palastes. Wir sind mal auf der Hut, wo Rose-Marie Kranzfelder landen wird ...

Bei Müller-Milch in der Schweiz?