Sonntag, 2. Februar 2014

Der hat Prügel verdient ...


Staatsanwaltschaft ermittelt wegen heimlicher Prügelaufnahmen bei "Zwölf Stämmen"

Die RTL-Reportage über schlagende Eltern erregte großes Aufsehen und hatte Folgen.



Nach heimlichen Filmaufnahmen von Prügelszenen bei der Glaubensgemeinschaft "Zwölf Stämme" ermittelt die Staatsanwaltschaft in Augsburg gegen den RTL-Reporter. 

Er soll die Vertraulichkeit des Worts verletzt haben. Eine Strafanzeige sei deswegen der Augsburger Staatsanwaltschaft auf den Tisch geflattert. 

Unsere ukrainische Putzfrau meint: "Dem Reporter sollen sie auch mal tüchtig prügeln. Man schleicht sich nicht irgendwo heimlich ein, auch wenn's um das Aufdecken von Straftaten geht. Da könnte man sich ja überall einschleichten."

Lies hier mehr zu diesem Fall: Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes bei den christlichen 12 Stämmen.