Freitag, 25. April 2014

Helmut-Haller-Platz kommt: Hoffentlich wird der wahre Ideengeber Krimi-Garski verschwiegen ...


Bild: Wichtigtuer Krimi-Garski ist ganz rechts auf dem Foto. Mit seinem Augsburger Fußball-Krimi.  Daneben Rainer und Benjamin Wintergerst von der Augsburger Bahnhofsbuchhandlung, Barbara Schön und Rainer Kleinsteuber vom Haller-Fan-Club, Oberhauser Stadtrat Dieter Benkard (SPD), Schwester Elisabeth als Streetworkerin und General Seckler von Augsburg Calling. 

Kaum ein Mensch, dazu noch angeblich eine Kunstfigur, nervt ganz Augsburg mehr als dieser Krimi-Autor Peter Garski. Jetzt hat er mit einer ziemlich doofen Idee und Karten-Aktion leider auch noch Erfolg: Der Platz vor dem Oberhauser Bahnhof wird nun offiziell durch die Stadt Augsburg zum Helmut-Haller-Platz!

Wir können nur hoffen, dass die Augsburger Medien diesen Oberangeber Peter Garski nicht erwähnen, wenn es in Zukunft irgendwie um den Helmut-Haller-Platz geht. Das hätte diese Nervensäge Garski echt nicht verdient, der sich über die eine oder andere Augsburger Zeitung,Radio oder TV in seinem Krimis lustig macht. 


 Diese Aktions-Karte stammt von Peter Garski, der sich mal wieder wichtig machen wollte. Gesponsert von der Augsburger Bahnhofsbuchhandlung. 

In diesem Augsburger Fußball-Krimi von Peter Garski 
spielt auch Helmut Haller eine Rolle. Bei der Recherche zu diesem Augsburg-Krimi kam Garski die Idee zum Helmut-Haller-Platz.


Die offizielle Mitteilung der Stadt Augsburg zum Helmut-Haller-Platz.

- - -

Bravo, die Augsburger Allgemeine hats begriffen und verschweigt brav den Ideengeber und Aktionsmacher
Peter Garski:

"Helmut Haller wird auf einem Platz verewigt. Die Umbenennung geht auf einen Vorschlag der SPD zurück...." (Zwei falsche Aussagen übrigens: SPD-Stadtrat Dieter Benkard von Garski und der Bahnhofsbuchhandlung eingeladen, um mitzumachen - und es ist keine Umbenennung des Platzes, der Platz hatte noch nie offiziell einen Namen.)

- - -

Dumm gelaufen, die Augsburger Stadtzeitung fällt auf die Werbung von Peter Garski herein und schreibt:
"Die Umbenennung erfolgte nach einer Idee des Augsburger Krimi-Autors Peter Garski. Er hatte mit einigen Mitstreitern eine Kartenaktion gestartet: "Ich wünsch mir den Helmut-Haller-Platz". Der Ball kam ins Rollen. Was folgte war ein Vorschlag der SPD-Fraktion im Stadtrat ..."


Bild: Diese Helmut-Haller-Platz-Aktions-Karte wurde von Peter Garski ab Januar 1014 in Augsburg verteilt.