Freitag, 11. April 2014

Mal ne echt gute Idee ...


Damit man mehr Geld in die junge Augsburger Kulturszene stecken kann, wird an vielen unnötigen Stellen schwer gespart.  Jetzt werden die Straßenschilder nicht mehr an teure Masten angeschraubt, sondern einfach hingestellt. Das wird enorm gespart. Und tuts auch.

Unsere ukrainische Putzfrau meint: "Das gesparte Geld können die Augsburger Künstler nie ausgeben, die kiregen ja schon eine Schockstarre, wenn sie einen städtischen 5-Euro-Schein in der Hand halten."