Donnerstag, 25. Februar 2016

Gefängnis durch Blumen! Jugend verblödet!

Augsburger Junddzentrum kämpft öffentlich für die Freilassung des Blumenmalers.

Das Augsburger Jugendzenturm kämpft für den Augsburger Blumenmaler, Bernhard Trum. Dieser soll jetzt ins Gefängnis. Laut Augsburger Justiz soll er durch das Graffiti "Disko" an diversen Wänden, gesprüht mit einem Freund, erwischt beim Springen aus einem Bahnhofsbusch, von einem Polizisten, einen Schaden von 20.000 Euro angerichtet haben.

Gefängnis für dieses Graffiti-Bild?
Trums Anwalt glaubt nicht an die Schuld seines Mandanten und ging in die Berufung.
(Doku-Shot: augsburg.tv)

Augsburgs Graffiti-Szene hält den Blumenmaler für unschuldig. Die wissen wohl ja auch, wer in Augsburg und Umgebung welche Schriftzüge wohin gesprüht hat.
(Doku-Shot: augsburg.tv)


Augsburgs Graffiti-Szene findet das ungerechte: "Wieso muss der Bernie jetzt ins Gefängnis? Er ist kein Kinderschänder, kein Gewaltverbrecher, sondern will nur die Welt mit Farbe verschönern. Das ist doch nich nachvollziehbar. Wie soll denn dieser Schaden entstanden sein? Er hat doch nur scheußliche Wände verhübscht."

Unsere ukrainische Putzfrau meint: "Find ich echt geil, dass der Blumenheini in den Bau muss, schließlich macht er Werbung für Diskos, die unsere verblöden!"


Bernahrd Trum vor Gericht. Bei ihm sollen verdächtige Farben gefunden worden sein und seine Schuhspuren waren es auch, erkärte der Gerichtssprecher.
(Doku-Shot: augsburg.tv)