Donnerstag, 31. März 2016

WummsBumms - Wahnsinnsschulden-Theaterneubau provoziert ein Bürgerbegehren

- - -

Es ist soweit.

Die Initiative kulturelle Stadtentwicklung Augsburg
macht am Freitag, 1. April 2016
die Pressekonferenz zum Bürgerbegehren
gegen die wahnsinnige Verschuldung der Stadt Augsburg
durch einen unüberlegten Theater-Neubau mit über 200 Millionen Euro, die die Stadt und ihre Bürger für Jahrzehnte in die Pleite abschiebt.

- - -

Sicher kein April-Scherz.



Wir berichten morgen über diese Pressekonferenz die zum sensationellsten Bürgerbegehren Augsburgs gehört, das je in Augsburg durchgeführt wurde.

Fragen über Fragen quälen uns schon jetzt: 

- Wer steckt dahinter?
- Wird es die Stadtregierung ins Schwitzen bringen?
- Wird es Augsburg vor der Pleite retten?
-Muss dieser teure Neubau sein?

Und weitere beherrschende Fragen werden in Augsburg die Menschen umtreiben:

Was wird die Groko aus CSU/SPD/Grüne dagegen unternehmen?
Darf die Fusions-Verlierer-Agentur mit einem Riesenbudget dagegen vorgehen?
Wird das Bürgerbegehren Erfolg haben?
Und was dann?