Donnerstag, 30. Juni 2016

Die Geschichte von Victor aus dem Bierdorf - Habedieehre in Oberhausen!

Victor und sein Kollege Quasim aus Syrien.

Victor kocht afrikanisch nach dem Rezept seiner Mutter.

Victor kocht und spült und räumt auf am afrikanisch-persischen Food-Stand bei "Sommer am Kiez", auf dem Helmut-Haller-Platz vor dem Oberhauser Bahnhof - einem Stadtteilfest in Augsburg-Oberhausen.

Victor kommt aus Nigeria und wohnt nun in dem Bierdorf Kühbach bei Aichach. Wie kommt er nun zu seiner Arbeit in Augsburg, die ihm die Augsburger Arbeitsagentur unbürokratisch vermittelt hat. Wir haben Victor einfach mal gefragt.

In der Frühe radelt Victor von Kühbach nach Aichach zum Zug, dort steigt er in den Zug nach Augsburg und steigt an der Haltestelle Oberhausen aus. Dann kocht er tolle Sachen, die ihm seine Mama in Nigeria beigebracht hat. Und wenn dann so um 22 Uhr rum das Oberhauser Fest "Sommer am Kiez" aus ist, besteigt Patrick wieder den Zug nach Aichach, steigt dort aus und radelt wieder zu seinem Zimmer in Kühbach.

Nicht schlecht Herr Specht, gell.

Das ist die Geschichte von Victor aus Nigeria, der nicht nur sympathisch ist, gerne lacht und auch als voll flexibel für unsere Arbeitswelt bezeichnet werden darf. Zusammen mit Quasim aus Syrien ist er ein Topkoch-Duo.

P.S.: Außerdem spricht Victor schon super deutsch und lernt von seinen begeisterten Gästen auch schöne Dialekt-Grüße wie "Habedieehere!"

Unsere ukrainische Putzfrau sagt da nur: "Grüaßdie Victor, schön, dass hier für uns kochst!"

In diesem bunten Stand kocht Victor bei "Sommer am Kiez" und den Gästen schmeckts hervorragend.