Mittwoch, 20. November 2019

Verrückter Stimmenfang - aber wo ist der Perlachturm?


Die Wahlkampf-Ideen der Augsburger Politiker werden immer krasser um einen der begehrten 1800-Euro-Stadtrat-Posten zu ergattern. Jetzt hat sich der Augsburger Jungpolitiker Ferdinand Traub, Mitglied der Freien Wähler in Augsburg, sogar das Rathaus, in das er im März 2020 stürmen will, auf den Oberarm tätowieren lassen.

Traub: "Damit gehe ich jetzt jeden Tag in ein anderes Augsburger Hallenbad und schwimme damit vor den Mädels herum! Da angle ich mir sicher viele Stimmen!"

Unsere ukrainische Putzfrau meint: "Vorsicht, lieber Ferdinand, da vielen in manchen Augsburger Hallenbädern Steinbrocken von der Decke! Und überhaupt wo bleibt der markante Perlachturm neben unserem schönen Rathaus?"

P.S.: Ferdinand Traub posiert auf Liste 3, Platz 6 für die Freien Wähler. Sein Motto: Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.