Mittwoch, 25. November 2009

Wie Augsburg sein Stadtsäckel füllen wollte. Ein Weihnachtsmärchen?


Bild: Augsburg sollen mächtige Schulden quälen. Aber es gibt ja noch die Abmahn-Methode, um an die nötige Kohle bei den schwerreichen Bürgern zu kommen. Wurden schon mal Blogger wegen dubiosen Gribl-Gerüchten abkassiert, hat man sich jetzt auf Leute gestürzt wie den Michael Fleischmann, der mit der Domain http://www.augsburgr.de/ reich und fett werden wollte.

* Wir haben gehört, die Stadt soll nun einen Rückzieher gemacht haben. Warum denn? Wer bezahlt jetzt die Schwerarbeit der Rechtsanwälte? Warum so zimperlich? Wir brauchen Kohle, Kohle, Kohle - egal wie!

* Es reicht nicht, das alte Stadtbad zu verkaufen! Wir sollten überhaupt jedem Menschen auf der Welt, der das Wort Augsburg irgendwie benützt, sofort eine Rechnung zukommen lassen. (Außer uns natürlich, weil wir ja schwer für das Image von  Au!gsburg arbeiten!) Dann ist die Stadt Augsburg doch bald alle Finanzprobleme los!

P.S.: Wer hat eigentlich die Rechte an dem Namen Augsburg? Wer hat den Namen erfunden? Darf Widipedia kostenlos über Augsburg schreiben? Ist der Name Augsburg schon weltweit geschützt? Was ist mit den Leuten, die Augsburg heißen? Dürfen die das? Oder müssen die nicht auch zahlen! Wir sind dafür! Dieser schöne Name, der so begehrt ist, muss doch mehr bringen, oder?




Bild: Gribl weiß mal wieder nicht, was in seinem Referat alles passiert? Unglaublich! Wir vermuten: Geister von verstorbenen Augsburger Bürgermeistern sind hier am Werk!

P.S.: Es gibt ja bei dem Fall mit der augsburgr.de-Domain, Leute die behaupten, Augsburgs OB Dr. Kurt Gribl, ein geborener Jurist, will endlich Augsburg zur bekanntesten Juristen-Stadt der Welt machen, aber er wisse nicht mal was in seinem Referat vor sich gehe. Das können wir nicht nachvollziehen! Vielleicht arbeitet unsere ukrainische Putzfrau undercover im OB-Referat und hat den Brief abgefangen?

* Man kann sich sonst nicht vorstellen, dass irgendjemand - wer denn genau? - im OB Referat ohne Wissen des Oberjuristen Dr. Kurt Gribl irgendwelchen Abmahnanwälten einen städtischen Auftrag erteilt, oder?

--------------------------------------------------------------------------

Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!

(Bertolt Brecht - Dramatiker und Lyriker, 1898-1956) Jawoll!