Montag, 17. Juni 2013

Im Kleingarten-Labyrinth ...unzickiges Verhalten entdeckt ...

Irgendwo im Kleingarten-Labyrinth an der Wertach ...

 GEH!


Erst mal vorsichtig durch den Zaun gelinst ... Ziegen können auch ganz schön ungemütlich werden ... 

 Diese jungen Ziegenböcke waren ziemlich neugierig ...

 Die junge Ziegen-Pflegerin mit dem Heu-Karren ...

Da lässt es sich gut aushalten, auch bei der Hitze ... 

Alles klar, die Ziegenböcke sind bestens versorgt, unsere Reporterin macht noch ein letztes Foto und dann GEHt sie wieder.

Irgendwo im südlichen Augsburger Kleingarten-Labyrinth hat unsere Chef-Redakteurin beim Rumradeln an der Wertach was entdeckt.

Zuerst ein Schild am Zaun: GEH! Gut, sie stieg brav ab und ging. Dann sah sie ein paar Meter weiter hinter einer grünen Wand eine Herde Ziegen.

Wie das?

Dann las sie das Schild genauer: GEH!, so erkannte sie dann, ist die Abkürzung für "Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen e. V."

Aha!

Sie fotografierte die freundlichen Ziegen beim Grasknabbern. Und als eine junge Frau mit einem Schubkarren voll Heu herankam, wollte unnsere Reporterin wissen, was das für Ziegen sind.

Sie erfuhr von der jungen Frau, dass es sich um alle möglichen Sorten Ziegen handelt. Auf jeden Fall, alles Böcke. Aber ihr Vater, der die Tiere hier normal betreut, kennt sich damit viel besser aus.

Auf jeden Fall stanken die Ziegenböcke kein bisschen und waren echt unzickige Models für unsere Reporterin.


Hier steht mehr über GEH!