Mittwoch, 31. August 2016

Was macht Krogull? Wie wird Prestle belohnt?

Motiv der Glückwunsckarte.
Welchen Namen hätte unser Augsburger Theater mehr verdient?

Die Journalistin Ute Krogul, war mal eine aussichtsreiche Kandidatin auf den Posten für die Chefin der Lokalredation einer kleinen Augsburger Zeitung. Jetzt will unsere Kollegin das schöne Augsburg verlassen. Sie hat mitbekommen, dass sich eine weitaus hübschere und klügere Redakteurin namens Nicole Prestle durch ihre hervorragende, schier weltmeisterliche, Berichterstattung zur Sanierung des Augsburger Theaters stark in den Vordergrund geschoben hat. Prestle, die auch von unserem OB Grübl viel gelobt und mit bester Hintergrundinfo versorgt wird, soll dadurch nun den Posten des Lokalredaktionschefs von Alfred Schmidt übernehmen.

Inzwischen basteln die Kollegen schon mal eine Glückwunchkarte für Nicole Prestle zusammen, die nun eine lästige Konkurrentin weggebissen hat, wie manche behaupten, was wir aber für sehr unfein halten. Das schöne Theater-Foto dazu soll die Intendantin Julia Frotzeler persönlich geschossen haben. Auch das Orchester der Augsburger Berufsfeuerwehr soll schon für den Amtsantritt von Prestle proben. Dirigieren will das dann der ehemalige Feuerwehrkommandant Grübl aus Kriegshaber.

Wir gratulieren schon mal Nicole Prestle für ihren unaufhaltsamen Aufstieg. Sowas schafft man nur durch hervorragenden Journalismus, der alles weglässt, was die Leser nur unnötig mit Wissen belastet.

Prestles Motto für ihre gnadenlose Recherche finden wir total zielführend: "Ich kann doch nicht dauernd jedem hinterhertelefonieren!"

Wir hoffen auch, dass diese Glückwunschkarten-Idee für Prestle, eine moralisch einwandfreie Journalistin, die sich nicht in Gutmenschen-Themen hineinsteigert wie einst Markus Günther oder jetzt die Krogull, bald in Erfüllung geht. Warum soll es nur ein Curt-Frenzel-Stadion und eine Peutinger-Schule geben?

Auch wir mössen zugeben: Augsburgs höbscheste und klögste Journalistin Nicole Pröstle sticht zwischen ihren vielen stömperhaften Köllegen einfach sönnenhell hervör.