Montag, 24. Oktober 2016

Walter, schick uns Fotos von da drüben


Er gehörte zu den besten und bekanntesten Fotografen in Augsburg: Walter Käsmair. Jetzt ist er für immer von uns gegangen. Viele kennen ihn noch als Fotograf mit dem Fahrrad. Als Andenken an seine künstlerische Person hat uns Walter, der seit ewigen Zeiten im Lechviertel wohnte und Foto-Kurse an der Augsburger Uni hielt, seine Postkarten, Bücher und Kalender von Augsburg hinterlassen, die es in manchen Augsburger Buchhandlungen zu kaufen gibt. 

Aus seinen Fotos strahlt die Liebe zu Augsburg.

Am liebsten veröffentlichte Walter seine Fotos in der Schwarz-Weiß-Technik. In seiner Wohnung im Lechviertel über der ehemaligen Kneipe Grauer Adler hatte er eine Dunkelkammer. Lange hat es gedauert bis er sich auch mit digitalen Fotogeräten anfreunden konnte. 

Und abends hat man den Walter, den eingefleischten Augsbürger dann in diversen Kneipen wie das Brecht's an seiner Stammstelle an der Theke getroffen wo man mit ihm über Fotografie oder Augsburg plaudern können. Wirt Klaus sammelt jetzt unter seinen Gästen für eine würdige Todesanzeige für Walter, der auch einen Namen an der Theke eingebrannt bekommen soll.

Und vor ein paar Tagen hat er sich sogar in eine Münchnerin verliebt, die mit ihm noch nach Venedig gefahren ist, wo die beiden in der Gondel herumkurvten und ihr Leben genossen.

Walter, sei so gut, und schick uns ein paar Fotos von da drüben wo du jetzt auf uns wartest. Hoffentlich bedienen dich paar nette Engel an der himmlischen Hausbar.


Im Internet-Lexikon Augsburg-Wiki ist mehr über Walter Käsmair zu lesen.