Freitag, 19. Januar 2018

Heißes Gerücht: Medienprofis planen neues Nachrichtenprojekt für Augsburg

Wer steckt hinter dem zukünftigen Nachrichten-Projekt "Gazetta"?

Eins ist ziemlich sicher: das neue Nachrichtenprojekt mit unabhängigem und kritischem Journalismus über die Geschehnisse in Augsburg und Umgebung soll "Gazetta" heißen.

"Gazetta" soll sich als Online-Magazin genossenschaftlich finanzieren, wie die taz. und dadurch gewährleisten, dass in Augsburg endlich ohne jegliche Abhängigkeit von Anzeigenkunden frei berichtet werden kann. Auch ohne jegliche Angst vor dem Augsburger Establishment.

In den nächsten Tagen soll bei den Augsbürgern für "Gazetta" dafür geworben werden, dass sie sich als kleinere oder größere Verleger am Projekt "Gazetta" beteiligen.

Zu den Initiatoren der "Gazetta" sollen bekannte Augsburg-Profijournalisten gehören.

Eigenwerbung: "gazetta" berichtet informativ, meinungsstark und hintergründig über das Geschehen in Augsburg. In regelmäßigen Kolumnen werden von verschiedenen Autor/-innen Entwicklungen dargestellt und Themen über längere Zeiträume verfolgt.
"gazetta" produziert keine Schnellschüsse und ist keine Tageszeitung. gazetta bietet fundierte und umfangreiche Berichterstattung!

- - -

Wir können nur hoffen, dass unsere bekloppten Leser schnellstens auf dieses Intelligenz-Medium umsteigen, bevor ihnen die Grauezellen-Pest den letzten Funken Verstand gelöscht hat!